Bewußt Aktuell 42


Jo Conrad macht sich Gedanken darüber, ob wir überhaupt noch Politiker brauchen, wenn sie das Leben nicht schützen, über rituellen Mißbrauch in den Machtzentren der Welt, Krieg der Hintergrundmächte um die NWO, und Jesus als Supermann.

Musik von Jo auf www.bignose1.bandcamp.com

Download video: MP4 format | WebM format |
Audioformat

FISA: Senator Lindsey Graham fordert von Justizminister Barr die Herausgabe der Dokumente – deutsche Übersetzung

QAnon: Nichts kann das aufhalten, was kommen wird. Nichts. Es wird in die Geschichte eingehen. Noch 13 Tage …

https://connectiv.events/uno-chef-fuer-kinderrechte-wegen-vergewaltigung-von-kindern-verurteilt/

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/von-kinderschaender-ring-ermordet-playboy-model-natacha-jaitt-lag-tot-in-nachtcl-60358812.bild.html

http://www.whatdoesitmean.com/index2798.htm

Ägyptischer Präsident Sisi verurteilt das selbstgerechte Anspruchsdenken der Araber

Wir sind nicht unverträglich gegen Gluten, sondern gegen Glyphosat

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/terrorhelfer-al-motassadeq-abschiebe-flug-mit-7-000-euro-in-bar-60390804.bild.html

Arbeiter-Samariter-Bund verdient Millionen an Flüchtlingsinvasion

Die Tagesschau hat immer recht

Schulstreit in England: Wenn islamgläubige Eltern auf sexuelle Vielfaltspropagandisten treffen

Chinas Social Credit-Punkteystem funktioniert: 17,5 Millionen Chinesen durften 2018 kein Flugticket kaufen


https://whitehouse.us19.list-manage.com/

Die Eltern von Billy Six klagen an: Die Bundesregierung hat uns im Stich gelassen (+Video-Interview)

Großbritannien: Mitglieder von islamischem Kinderschänderring drohen Staatsanwältinnen mit Vergewaltigung

https://www.welt.de/politik/deutschland/article189378263/Feste-Strukturen-BND-warnt-vor-nigerianischer-Mafia-in-Deutschland.html

„Unreine, übergroße Ratten“: Zunahme von brutaler Gewalt gegen Hunde in Deutschland

Deutsche Entwicklungsgelder für afrikanische Großwildjagdfarm – Das blutige Vergnügen der Großwildjäger mit Hilfe von Entwicklungshilfe und WWF? KAZA TFCA – Human-animal conflict worsens


https://www.songtexte.com/uebersetzung/queen/bohemian-rhapsody-deutsch-7bd6b68c.html
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13531696.html

https://www.legitim.ch/single-post/2019/03/05/Schularzt-und-Medienjunta-Impfgegner-sind-asozial-dumm-Verschwörungstheoretiker-–-Panik-beim-Establishment-bricht-aus

Wozu brauchen wir eigentlich Politiker, wenn sie uns nicht vor schädlichen Einflüssen schützen?
Viele Menschen glauben, daß sie eine Glutenunverträglichlichkeit haben, dabei ist es eine Glyphosat-Unverträglichkeit. In Amerika bekam ein Mann eine Millionenentschädigung, der durch Glyphosat Krebs bekam. Wir haben mal gedacht, daß Politiker dafür sorgen, daß die Lebensmittel, die wir kaufen können, keine Gifte enthalten. Was hat Glyphosat dann auf unseren Feldern, in der Nahrung, im Bier und anderswo zuu suchen? Also wozu brauchen wir Politiker, wenn sie uns nicht vor Giften in Luft, Wasser, Boden, Nahrung schützen?
Wir sind mal davon ausgegangen, daß Politiker dafür da sind, unser Land vor Schaden zu bewahren. Vielleicht naiv. Aber daß Sie offenbar alle geordneten Strukturen in unserem Land zerstören und eine enorme Zunahme von Gewaltverbrechen ignorieren, und Menschen aus aller Welt besser behandeln als Deutsche. Wenn für Migranten komfortable Wohnanlagen gebaut werden, während Deutsche aus ihren Wohnungen geworfen werden, wenn sie die Mieten nicht mehr bezahlen können. Viele Frauen haben Angst vor Menschen, in deren Kultur Frauen weit weniger Rechte haben als Männer, deutsche Kinder werden in Schulen von Migrantenkindern drangsaliert, und wer sich für einen selbstverständlichen Schutz unserer Frauen und Kinder einsetzt, wird als Rassist und fremdenfeindlich bezeichnet.
Wozu brauchen wir eigentlich Politiker, wenn sie uns nicht vor Menschen aus anderen Ländern schützen, die unser Land und unsere Art zu leben verachten?
Natürlich ist es naiv, zu glauben, daß Politiker dafür da sind, das Leben in dem Land, in dem sie gewählt sind, zu schützen. Aber es ist Zeit, daß wir die Frage stellen: Wozu brauchen wir Politiker, wenn sie nichts von dem tun, was wir als Mindestes erwarten können. Schließlich werden sie bestens bezahlt, verteilen Gelder, die wir erarbeiten, großzügig in alle Welt und für ihren gehobenen Lebensstandart und Interessengruppen, wo eine Hand die andere wäscht. Wir haben mal Politiker gewählt, weil wir nicht davon ausgingen, daß sie sich nur selbst bereichern würden.
Wir haben Politikern vertraut, die sagten, sie stehen für Frieden, Freiheit und Demokratie. Dabei werden Waffen und Soldaten in alle Welt gesendet, die Freiheit, sich für die eigenen Interessen einzusetzen, ist längst einer Existenzbedrohung für unliebsame Zeitgenossen gewichen, und Demokratie hat nur zum Schein damit zu tun, daß wir durch Wahlen bestimmen könnten, welche Politik betrieben wird. Natürlich war es naiv, unsere Stimmen abzugeben, aber jetzt ist es an der Zeit, die Politiker nicht mehr damit durchkommen zu lassen, wenn sie von ihrem hohen Roß unsere Lebensgrundlagen zerstören.
Wozu brauchen wir eigentlich Politiker, wenn sie nicht verhindern, daß Pflanzen und Tiere für den Profit vernichtet werden, während anderswo Menschen hungern? Es werden Hundert von Tonnen an Lebensmitteln vernichtet, Tiere durch ganz Europa zu Schlachthöfen gekarrt, weil das subventioniert wird, und wir Obst und Gemüse aus China importieren und unseres nach sonstwo exportieren. Wozu brauchen wir Politiker, wenn ihnen die Profite der Wirtschaft wichtiger sind, als die Vermeidung von Tierleid und der Ausbeutung der Natur?
Wozu brauchen wir Politiker, wenn sie Lösungen für umweltfreundliche Antriebe ignorieren und stattdessen Fahrverbote und massenhafte Entwerttung aufwendig produzierte Fahrzeuge fördern? Es gibt Firmen, die Diesel halb mit Wasser mischen und sogar Erfindungen, wo normale Fahrzeuge auf einen großen Teil oder ganz Wasser umgestellt werden können. Ebenso Gasantriebe, die wesentlich umweltfreundlicher sind. Wozu brauchen wir Politiker, wenn sie Autofahrer für einen Klimawandel verantwortlich machen, anstatt vorhandene Lösungen zu verfolgen?
Immer mehr Fälle von grausamen Mißbrauch und Tötung von Kindern in den höchsten Kreisen kommen ans Licht. Und offenbar werden Richter, Polizisten und Politiker erpresst, wegzusehen. Aber wozu brauchen wir dann noch Politiker?
Viele Menschen haben inzwischen erkannt, wie Geld aus dem Nichts geschaffen wird und die Reichen die Fleißigen immer mehr ausbeuten, und daß Politiker uns nur Theater vorspielen, so daß wir glauben, es ginge alles gerecht zu, während sich eine kleine Klique von Psychopathen immer mehr bereichern kann.
Wir normale Menschen sind gutmütig und vielleicht naiv, wenn wir denen unsere Stimme geben, die uns vor der Wahl alles versprechen, und nach der Wahl weiter nur die Interessen von Hintergrundmächten verfolgen. Aber es ist Zeit, sie mit dieser Frage zu konfrontieren: Wozu brauchen wir Euch eigentlich, wenn ihr nichts tut, um uns vor Vergiftung, Zerstörung der Kultur, des Lebensraums und der Existenzgrundlagen zu schützen? Wozu brauchen wir Politiker, wenn sie nicht dem Schutz des Lebens dienen?

www.ichbinderweg.de




Falls sie Bewusst.tv unterstützen möchten, spenden Sie an: Verein zur Förderung zensurfreier Medien
Kreissparkasse Northeim (abgekürzt KSN)
IBAN: DE15262500010172024952 BIC: NOLADE21NOM

dieunbestechlichen.com

Aufrufe: 7776