Schamanische Reisen


Jo Conrad unterhält sich mit Ronald Pottkämper, der Menschen bei schamanischen Reisen begleitet, ihre Krafttiere oder Geistführer zu finden.
Ein Schamane ist eine Person, die sich willentlich in einen veränderten Bewusstseinszustand begibt, um bei unterschiedlichsten Situationen Hilfe von der geistigen Welt zu erhalten.
Um sich in die „Nichtalltägliche Wirklichkeit“ (ein Begriff aus den Büchern Carlos Castanedas), auf die Schamanische Reise zu begeben, bedient sich der Schamane verschiedener Hilfsmittel wie Trommeln, Rasseln, Tänzen, Gesängen oder auch psychoaktiven Substanzen. Hierdurch gerät er in den schamanischen Bewusstseinszustand, um so in die „Geistige Welt“ zu reisen.
In dieser Welt stehen dem Schamanen Krafttier, Lehrer und weitere geistige, spirituelle Helfer zur Seite. Die Spirits.
Diese schützen den Schamanen und helfen Krankheiten zu heilen, verlorene Gegenstände wieder zu finden oder die Seelen Verstorbener zu ihrem Platz im Jenseits zu geleiten.
Der Schamanismus ist unser aller kulturelles Erbe, welches es prinzipiell jedem Menschen erlaubt, konfessions- und kulturübergreifend und abseits jeglicher Dogmen, Kontakt mit der geistigen Welt aufzunehmen.

Download video: MP4 format | WebM format | Audioformat




Spenden an: Verein zur Förderung zensurfreier Medien
Kreissparkasse Northeim (abgekürzt KSN)
IBAN: DE15262500010172024952 BIC: NOLADE21NOM
dieunbestechlichen.com

Aufrufe: 3939