Hüter und Schöpfer


Jo Conrad unterhält sich mit Christa Jasinski über das 9. Buch mit den Tagebuchaufzeichnungen von Thalus von Athos, in denen viele Begegenungen mit Inner- und Außerirdischen beschrieben sind und deren Gespräche über eine Vielzahl von Themen, die uns alle bewegen, und teilweise hochaktuell sind.
www.GartenWeden.de

Download video: MP4 format | WebM format | Audioformat
Hüter und Schöpfer Zusammenfassung von Angelika Plien
Kontakt zur Innererde
01:15 Innererde real?
02:02 Skeptiker wird es immer geben. Der Inhalt ist intuitiv erfahrbar.
Vieles hat damit zu tun, was auch hier gerade geschieht.
03:16 Wer lebt dort? Reptos (Nachfahren der Neandertaler), Homosapien
Wie in den Anastasia Büchern beschrieben.
05:17 Keine Städte mit Hochhäusern. Städte braucht man nur, wenn man Menschen versklaven will, auf einer Stelle konzentriert, und dort Arbeitsplätze schafft.
So sind sie unter Kontrolle und von sich und der Natur entfernt.
05:44 Es geht auch darum, dass hier viele Kräfte sind, die die Erde zerstören und alles vergiften, die Lebensgrundlage zerstören. Wir haben alle die Aufgabe, dass nicht zuzulassen.
06:22 Momentan gibt es hier viele Menschen, die inkarniert sind, aber nicht zur Erde gehören.
Normalerweise geht man einen Bund mit der Erde ein und erklärt sich zum Hüter der Erde, zum Schöpfer auf der Erde. Viele sind hier, die eigentlich mit einem ganz anderen Planeten diesen Bund geschlossen haben, sie erinnern sich aber nicht.
07:40 In Innererde wird immer wieder darüber geredet, was man tun kann. Wir haben eine Zeit, in der sich die Dinge zum Positiven entwickeln, verändern. Auf feinstofflicher Ebene ist die Entwicklung zu 5D längst geschehen. Die Materie ist träger, deshalb dauert es etwas länger. Allerdings gibt es hier noch Kräfte, die das mit aller Gewalt verhindern wollen.
08:45 Eine besondere Zeit!
Die Erde ist nie gefallen! Es sind die Menschen, die gefallen sind.
Und es sind auch die Menschen, die den Aufstieg veranlassen.
09:44 Es gibt unterschiedliche Energien und gerade jetzt ist die Energie sehr günstig für Veränderung.
Gerade weil wir jetzt sehen wie sehr wir manipuliert wurden und werden und in die Liebe und Achtung zum Leben gehen, passiert „es“.
Alle möglichen Szenarien versuchen uns seit langer Zeit davon abzuhalten, in unsere ursprünglichen Kräfte zu kommen und eine neue Welt aufzubauen. Wenn wir dem Ganzen keine Beachtung mehr schenken würden, würden wir diese Energien nicht mehr nähren. Das ist nicht so einfach.
12:15 Wer sich einsetzt, wird als „gestrig“ oder „völkisch“ bezeichnet, so Jo. Die individuelle Entfaltung ist so wichtig. Das bedeutet „Vielfalt“. Gleichschaltung ist „Einfalt“ – das bedeutet Stillstand.
15:40 Feiern Innererde? Jahresfeste? Alles im Einklang mit den Tieren und Naturgeistern.
Die Poleingänge werden von Naturwesen geschützt.
In Zusammenarbeit mit den Naturgeistern könnten wir so viel erreichen.
19:56 Viele Menschen haben, vor allem durch die Bücher, telepathisch Kontakt zu Innererde.
Der Wunsch und die Bereitschaft besteht, sich persönlich, physisch, zu treffen.
22:01 Wie kam es zur Trennung Erde / Innererde?
24:20 „Die dunklen Außerirdischen finden, dass die irdischen Erfüllungsgehilfen teilweise schlimmer sind als sie.“ Menschen sind 150prozentig. Eine Eigenschaft der Menschen: zu höchsten Höhen und zu tiefsten Tiefen fähig! Die dunklen asurischen Fürsten würden niemals gegen ihre eigene Spezies vorgehen.
26:12 Christa und die Menschen, die sich mit Innererde beschäftigen, sind die Vorreiter für einen physischen Kontakt. Dafür können wir dankbar sein! Fühl ich wertgeschätzt!
27:52 Wie geht es für Christa weiter? Sie kann sich Ihren Themen jetzt widmen.
Gnostische Schriften, Pistis Sophia, Archonten, Nakamadi Schriften – wir sind gespannt!
31:00 Zukunft der Erde, der Menschen: es liegt ganz an uns, ob wir uns wieder davon ablenken lassen. Wenn wir zulassen, dass wir zwischen den Szenarien hin und her gewirbelt werden, dauert es.
Auf die wichtigen Informationen sollten wir lernen, nicht zu betroffen und mit Ängsten zu reagieren. Sondern erkennen und beobachten und unser „Ding“ durchziehen.
Christa betont wie wichtig die Arbeit von Jo ist und wie mutig sie ihn findet.
Dem kann ich mich nur anschließen.
34:03 Bereits Kinder werden oft im Elternhaus „klein“ gehalten. Kitas, Frühsexualisierung.
38:48 Wie kann ich Kontakt aufnehmen? Zirbeldrüse stärken (Chemie weglassen) und nutzen!
Über Grenze hinweg denken! Macht, was euch Spaß macht!
Durch das Lesen der Bücher entsteht ein innerer Zugang!
Vielen Dank für deine so wichtige Arbeit!




dieunbestechlichen.com

Aufrufe: 7349