Tagesenergie 79

Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad über Ereignisse September 2015 und dahinter liegende Energien

Download video: MP4 format | WebM format

English Version (Voice over)




Themenübersicht zur 79. Tagesenergie mit Alexander Wagandt und Jo Conrad vom 29.09.15
0:35 Ein herzliches Willkommen von Jo Conrad zur 79. Tagesenergie mit Alexander. Der Termin hat sich diesmal etwas verzögert, weil Alexander sowie auch Jo viel unterwegs waren und es deshalb nicht früher möglich gewesen ist. Jo möchte außerdem noch auf einen Termin am 03. Oktober vom All-Stern-Kongress im Allgäu aufmerksam machen. http://www.all-stern-shop.com/Eintrittskarte-fuer-den-KongressOktober-2015
1:23 Alexander möchte ebenfalls auf einen Termin zu einem Tageszusammensein mit ihm hinweisen, und zwar am Freitag den 20. November in Oberstaufen. https://sat-chit-ananda.org/veranstaltung/tageszusammensein-mit-alexander-in-stuttgart/ Dies ist ein Tag vor dem Wege in die Freiheit Kongress 2015. Hier sind interessante Referenten dabei, beispielsweise Andreas Popp und Dagmar Neubronner, aber auch Jo Conrad wird eventuell mit dabei sein. http://wegeindiefreiheitkongress.de/
2:36 Jo möchte an dieser Stelle auch noch mal wieder an notwendige Spenden für Bewusst.tv erinnern, weil das alles hier nur möglich ist, wenn regelmäßig auch Geld reinkommt. http://bewusst.tv/
2:50 Jo möchte es für die Zuschauer noch einmal ansprechen, weil sie ihn löchern wegen der Dinge, die Alexander angekündigt hatte. Alexander hatte in der letzten Sendung schon gesagt, dass es nichts ist, was man eben mal „raushauen“ kann. Jo fällt Alexander da auch nicht in den Rücken. Alexander bleibt dabei, dass er es im Moment nicht sagen kann. Gibt es da aber vielleicht doch eine Aussicht, wann und wo die Leute etwas von Alexander erfahren können? Es ist wirklich kein Marketingtrick, um Aufmerksamkeit zu heischen, sondern es geht einfach darum, dass mehrere Aspekte zusammenkommen und wenn man ein Einziges herausgreift, das könnte man bestimmt, dann kann aber das Gesamtbild nicht sichtbar werden. Und erst dann, wenn diese Puzzlesteine zusammenfinden, ergibt sich daraus ein solch dramatisches Bild, das zu einer völlig veränderten Sichtweise führen kann, so dass dann bestimmte Strukturen nicht nur so infrage gestellt werden, wie es hier in den Tagesenergien geschieht, sondern das man auf einmal in einer übergeordneten Form begreift, dass wir noch viel stärker unter Kontrolle gehalten werden. Und das ist etwas, wo man diese Kontrollen nicht aufgeben möchte, durchaus nicht nur nicht gewollt ist, sondern auch unterstützt wird. Man sorgt hier dafür, dass nichts passiert, was möglicherweise dieses System schwächen könnte. Hier gibt es vielleicht einen kleinen Hinweis, der den einen oder anderen zum Überlegen bringen könnte: Es gab schon vor Jahrhunderten große Säuberungsaktionen, Alexander spricht hier von Jahrhunderten, um bestimmtes Wissen zu verhindern. Und das steht sehr stark im Kontext. Wir bekommen viele alte Informationen jetzt in einer völlig veränderten Sichtweise. Alexander wird immer wieder Hinweise geben, auch heute, der eine oder andere magst zusammenführen. Alexander möchte auch darauf hinweisen, dass gerade, wenn man etwas selber findet, eine besondere Qualität auch des Gefundenen entsteht. Es hat eine viel größere Qualität, wenn du etwas für dich herausfindest, wenn du sagst, Mensch, ich habe wirklich was kapiert, als wenn ein anderer dir ein fertiges Bild liefert, das nur ein weiteres Bild ist, von vielen Möglichkeiten. Erst, wenn diese Sicherheit mit dem eigenen Findungsprozess vorangegangen ist, kannst du die Qualität erahnen. Deswegen, auch aus diesem Grund. Alexander kann sich aber vorstellen, dass die Zeit reif dafür wird, dass es sowieso mehr ins Bewusstsein kommt. Wenn diese Signale kommen, werden sie die Ersten sein, die dieses Thema aufgreifen.
5:40 Es ist jetzt eine Situation, in der wir merken, dass auf der Bühne umgeräumt wird, ganz hektisch. Und, dass da auch Reaktionen entstehen, während des Umbaus – um dieses Bild vielleicht als eine gute Analogie anzubieten. Denn das, was wir momentan sehen, an diesen starken Veränderungen, sind langfristig, mit starken Auswirkungen versehende Umbauten. Da wird etwas ganz Grundsätzliches umgebaut. Und wir spüren, dass die Dinge an Dynamik gewinnen und zusätzlich jetzt auch bald auf uns zu kommt, was uns unmittelbar betreffen wird. Es kommt vieles zusammen, und das hat seine Entsprechung auf allen Ebenen.
7:23 Diese ganzen vermehrten Hinweise zu bestimmten Daten die wir ja in den letzten Tagen mehrfach lesen konnten im Internet, und Jo sprach gerade vom Blutmond, das sind natürlich Zeichen und Hinweise, die einer bestimmten Bedeutung und Deutung bedürfen, damit sie ihre Qualität bekommen. Ohne, dass wir diesen entsprechenden Terminen eine besondere Qualität zuordnen, ist es viel, viel schwächer, um diese Hinweise bestellt. Natürlich ist so ein Mond, für sich genommen, ein Ausdruck einer bestimmten eigenen Qualität. Jeder Vollmond ist das – momentan eben besonders sichtbar und dadurch sehr eindrucksvoll. Aber diese Deutungen, die dazu kommen, die zeigen sehr schön auf, dass diese Deutungshoheit, für bestimmte Qualitäten verloren geht. Ich kann nicht mehr einfach bestimmen, weil sich bestimmte Informationen möglicherweise viel schneller verbreiten und auch bestimmte Strukturen, wie geplant nicht mehr stattfinden. Das kann Alexander aber nicht wirklich sagen, aber es ist etwas, was möglich ist. Zweifelslos werden aber an diesen Terminen bestimmte rituelle Prozesse immer noch durchgeführt und für bestimmte Gruppierungen haben sie eine bestimmte Qualität. Selbstverständlich hat ohnehin jeder Tag eine bestimmte Qualität, aber die Zuordnung dessen, was man selber durchsetzten möchte, das ist teilweise auch sehr viel stärker bestimmten ideologischen Konzepten geschuldet, als wahre magische Qualität. „Wir brauchen den Termin, damit die Geschichte stimmt“, kann ein größeres Motiv sein, als die tatsächlich dahinterliegende magische Qualität, des Termins per se. Man deutet den Termin, weil man den so haben will und, weil er in unsere Konzeption unser christlich/jüdisches Weltbild hineinpasst oder unser freimaurerisches Bild, deswegen muss es natürlich dieser Termin sein. Ob der Tag dann wirklich auf der rituellen Ebene, der stärkst energetische ist, das ist eine ganz andere Frage. Alexander unterscheidet da sehr stark. Wir erleben momentan gewaltige energetische Bewegungen, aber die gehen nicht mit diesen ausgerufenen Terminen einher. Jo hat zwei Meldungen, die passen so schön dazu, wie sich Unsicherheit in der Öffentlichkeit zeigt.
10:30 Schwächeanfall: US-Notenbank-Chefin bricht Rede über Zinserhöhung ab: http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20150928/304553409.html#ixzz3n7jEM6Y6
Bevor Jo zur zweiten von ihm angekündigten Meldung kommt, möchte Alexander ein Beispiel heranziehen, weil es eine schöne Möglichkeit ist, auf die entsprechenden, sich verändernden Qualitäten hinzuweisen. Es wurde ja sehr stark in den Medien kolportiert, dass die FED die Zinsen anheben würde. Darauf wurden dann auch ganz viele entsprechende daraus resultierende weitere Überlegungen verteilt. In dem man sagte: „Ja das ist ein Zeichen, die Wirtschaft läuft dann wieder“. Was natürlich alles ein unglaublich dummes Zeug ist. Es ist im Grunde genommen unmöglich, die Zinsen anzuheben, ohne gleichzeitig einen gewaltigen Kollaps auszulösen, der ja sowieso im Grunde genommen schon stattfindet, an vielen Stellen. Hier wurde also etwas erwartet, was nicht stattgefunden hat. Früher, und Alexander erinnert sich an Greenspan und Belenky, wurde immer mit großer Aufmerksamkeit jedes Wort gedeutet und eine Art Wissenschaft daraus gemacht: „Hat er es jetzt so gesagt, im letzten Jahr hat er das Wort etwas anders ausgesprochen, was bedeutet das jetzt?“. In Wahrheit Ist es natürlich höchst lächerlich. Hier sehen wir, aus Alexanders Sicht diese Lächerlichkeit auch, wie eine Puppe, wie eine schlecht aufgezogene Puppe, einfach aufhört zu funktionieren, wie ein Roboter. Ähnliches haben wir schon einmal mit George W. Bush zu sehen bekommen, der hat auch einen Satz immer wieder neu begonnen und nach dem 12ten Versuch ist er einfach aufgestanden und hat gesagt, „ist jetzt vorbei“ und dann ist er raus gegangen. Diese Dinge passieren natürlich auch, weil sie sozusagen, wie ein Freudscher Versprecher, die Wahrheit ans Licht bringen. Was für Deppen und Idioten, die überhaupt nicht in der Lage sind ihre eigenen Gedankengänge zu formulieren, was sie natürlich auch nicht sollen: Die repräsentieren, auf eine höchst zynische Art und Weise, wie unser System tatsächlich funktioniert und auf wessen Schultern das aufgebaut ist.
13:08 Der neue BMW-Chef Harald Krüger ist bei einer Präsentation auf der Automesse IAA zusammengebrochen: http://de.sputniknews.com/videoklub/20150915/304321228.html#ixzz3n7jHurZD
Sind das energetische Sachen, die die auch aufspüren? Haben sie die Energie nicht mehr, um ihre Sachen zu präsentieren und dazu zu stehen, schwächeln die? Absolut, wenn du dir mal Bilder ansiehst, wie Frau Merkel im Moment aussieht, dann kannst du auch eine Frau sehen, der es einfach nicht gut geht und die keine Stärke repräsentiert, sondern einen ganz anderen Ausdruck im Gesicht trägt. Von daher kann man natürlich überall diese energetischen Kräfte sehen. Wir alle werden stark hin und her gerüttelt, also alle, inklusive derer, die meinen, dass sie die Geschichte schreiben, in Wahrheit aber auch nur ein weiterer Stift sind, der dieses entsprechende Bild auf das Papier bringt. Das, was wir jetzt hier sehen können, zeigt die Angespanntheit, zeigt den Kontrollverlust, ganz grundsätzlich. Wir haben noch viele weitere Beispiele dafür und das sehen wir an allen Ecken. Das man versucht auf der einen Seite in den Medien zurückzurudern, wenn bestimmte Dinge zu stark auf Widerstände stoßen, andererseits, wie man Ideologien mit einer brachialen Gewalt verteidigt. Da ist richtig was los!
14:55 Gibt einen kurzen Hinweis den Alexander jetzt vorweg zu denen sagen kann, die unruhig sind und diese Unruhe spüren? Es gibt zwei Ebenen, die hier gefragt werden, auch von jedem, der sich mit diesen Themen auseinandersetzt. Einmal, und das ist die vorrangig sichtbare Ebene: Was passiert jetzt ganz konkret mit mir, was kommt jetzt auf mich zu? Auch aus dieser Ebene heraus gesprochen, wo ich mich eben als Mensch hier erfahre und die Dinge mich ganz konkret berühren und, wo jetzt Ängste nach oben kommen für Menschen, die vor ein paar Wochen noch recht entspannt waren. Das ist unübersehbar. Auch für Alexander ist es im Umgang mit Freunden und Bekannten ganz deutlich. Alexander hat jetzt mit einem Freund gesprochen, da sind in einem kleineren Ort drei Asylantenheime entstanden und diese Menschen dort, werden sehr präsent in der Öffentlichkeit inzwischen wahrgenommen. Viele Menschen sind sehr verunsichert. Das ist einfach greifbar und spürbar und das kann man nicht wegdrücken und kann man auch nicht weg tolerieren. Das ist das Eine. Auf der anderen Seite sind es die Werte, die im Grunde auch gefährdet werden, und zwar mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Und mein eigener Schutz und mein eigener Platz und mein eigener Raum, den ich wieder für mich bewahren muss. Das ist sehr präsent. Dafür wird Alexander jetzt beispielsweise für die Mitglieder regelmäßig etwas anbieten, in Wochen oder zwei Wochen Tonus. Einfach, weil auch so viel geschieht. Alexander wird jetzt etwas Neues anbieten, eher in die Richtung Podcast, weil man dann an dieser Stelle entspannter aufnehmen kann. Beim Livestream muss es immer zu einer bestimmten Zeit stattfinden, was Alexander immer ein bisschen unter Druck setzt, gerade wo Alexander jetzt viel unterwegs ist. Aber es soll ganz konkret sein, gratis für alle Mitglieder und vielleicht eine Idee mit einem Testzugang hineinhören zu können. Es gibt übrigens einen Hintergrund, warum das für Mitglieder ist. Alexander hält es für äußerst wichtig, dass uns klar werden muss, dass bestimmte Dinge auch nicht in dem Maße geteilt werden sollten, dass man alles inflationär weiterreicht, an jeden, sondern, dass man sehr genau überlegt, wer was vertragen und wer welche Informationen auch richtig aufgreifen kann. Vieles, was jetzt ausgesprochen werden muss, ist politisch/ideologisch nicht korrekt. Und wir werden ganz stark, in den nächsten Monaten erleben, dass wir hier auch entsprechenden Druck erfahren. Das man unsere Meinungsfreiheit, von der man ja immer noch spricht, noch stärker einschränken wird. Hier muss man sich schützen und das kann man über den Verein wunderbar, weil man eben eine Satzung haben kann, in der dann steht: Achtung, diese Dinge sind für dich bestimmt. Auf diese Art und Weise kann man auch das teilen, was man sonst nicht teilen könnte. Hier muss man einfach überlegen, wie tut man es. So ist es bei Alexander jedenfalls geplant.
17:45 Jo hatte noch gefragt: Wie kann man ansonsten damit umgehen? Das vorhin, war nur der eine Teil, was uns jetzt äußerlich berührt. Das, was in uns selber jetzt ganz wichtig wird – der Zugang zu unserem wahren Wesen. Das, was von den ganzen Unbilden gar nicht berührt wird, sondern Zeuge ist und immer sein wird. Und diese Qualität in uns, die macht uns stark, denn sie zeigt uns das Unzerstörbare in uns. Über den Kontakt müssen wir auch sprechen, wie man den für sich selber wieder finden kann. Denn er ist vorhanden, er muss eigentlich nur wieder berührt werden. Von daher ist es eine gute Hilfe an beiden Stellen eben zu sagen: Im Äußeren, auch wenn das Ganze eine illusionäre Ebene ist, aus einer bestimmten Sichtweise heraus, ist es auch wichtig, dass du für dich selber auch Mut findest, dass du deinen Raum einnimmst, dass du klar wirst, dass du dich frei machst von diesen fürchterlichen Einflussnahmen, die man dir um die Ohren schlägt und dass du versuchst, den Grund wieder zu finden, das Wesentliche, das was von Bedeutung ist und dass deine eigene Stabilität dir Kraft gibt. Das ist enorm wichtig! Unser Körper ist ja auch ständig diesen Spannungen ausgesetzt, wir fühlen uns ja auch verspannt, zwischen all diesen Versuchen Leben gerecht zu werden. Das ist gar nicht mehr möglich und es wird uns ja sogar unmöglich gemacht. Es ist nicht so, dass es der Mangel des Einzelnen ist an Bewusstsein, sondern es ist etwas, was an Unmöglichkeit von uns verlangt wird. Und wenn du etwas Unmögliches leisten sollst und vielleicht im schlimmsten Fall daran verzweifelst, es nicht leisten zu können, dann bist du erheblich unter Spannung. Viele von diesen Beispielen, in der Tagesenergie, sind wiedermal typisch dafür geeignet, darauf hinzuweisen, es sind Hinweise, die auch teilweise dazu dienen, uns genau in dieses Spannungsfeld hineinzubringen.
20:40 Wir müssen vielleicht auch eines sagen, um das, was Jo vorhin sagte zu ergänzen. Wir erleben auch wirkliche Angriffe. Alexander möchte Werbung machen für ein altes Interview, dass Jo mit Alexander geführt hat und zwar das Thema Kinderwelt: Leben wir nach einem kindlichen Weltbild? https://www.youtube.com/watch?v=OGrpVPa4I_k Das ist ganz, ganz passend und treffend. Genauso wie das Schuld-Video: https://www.youtube.com/watch?v=_8IhMkcmaPg Diese beiden wären für Alexander jetzt die Favoriten, weil sie so wunderbar auf diese Strukturen hinweisen, durch die wir auch in bestimmte Sichtweisen gehalten werden. Diese Kinderwelt, in der uns der Papa oder die Mama eben sagt, wie es richtig ist, die müssen wir verlassen. Das ist ganz entscheidend und enorm wichtig. Wenn man das versteht, was dort grundsätzlich an Informationen zu finden ist, dass vieles, was hier in den Tagesenergien besprochen wird, noch klarer wird. Dass wir eben unmündig gehalten werden sollen. Das ist sehr wichtig, das als Überschrift zu erwähnen.
Meldungen September 2015
22:23 Wir haben die Kontrolle verloren: http://www.welt.de/politik/deutschland/article146283759/Wir-haben-die-Kontrolle-verloren.html
29:50 Container mit Hilfsgütern für Muslimische „Flüchtlinge“ war voller Waffen und Munition !: https://www.youtube.com/watch?v=pWiemKq_n3I
31:48 Wir leben schon in einem anderen Land: http://www.n-tv.de/politik/Wir-leben-schon-in-einem-anderen-Land-article15878546.html
33:11 ERWACHET! SEPTEMBER 2015: http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/g201509/
42:54 Wir sind wieder das Steh-auf-Land Europas: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146568268/Wir-sind-wieder-das-Steh-auf-Land-Europas.html
44:55 „Ich habe Angst, dass Bürger gegen uns marschieren“: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlingsdebatte-ich-habe-angst-dass-buerger-gegen-uns-marschieren/12380020.html
46:43 Thüringen schränkt Recht auf freie Meinungsäußerung ein: http://www.mmnews.de/index.php/politik/53109-thuringen-recht
50:51 Flüchtlingswelle könnte neues Wirtschaftswunder auslösen: http://www.focus.de/finanzen/news/sie-sind-hoch-motiviert-daimler-chef-zetsche-fluechtlingswelle-koennte-neues-wirtschaftswunder-ausloesen_id_4946873.html
52:59 Fluchtlingsunterkunft: »Nicht rechtzeitig informiert« Schulleiterin erhebt Vorwürfe: http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Minden-Luebbecke/Luebbecke/2118124-Fluchtlingsunterkunft-Nicht-rechtzeitig-informiert-Schulleiterin-erhebt-Vorwuerfe
54:38 Merkel einverstanden: USA stationieren neue Atombomben in Deutschland: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/21/merkel-einverstanden-usa-stationieren-neue-atombomben-in-deutschland/
55:12 Ist Frau Merkel reif für die Psychiatrie?: http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2015/ist-frau-merkel-reif-fuer-die-psychiatrie/
1:02:20 Warum die Flüchtlingskrise jetzt eskaliert: http://www.welt.de/politik/ausland/article146171119/Warum-die-Fluechtlingskrise-jetzt-eskaliert.html
1:04:25 Obama will mehr Flüchtlinge aufnehmen: http://www.handelsblatt.com/politik/international/usa-beugt-sich-internationaler-kritik-obama-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen/12307522.html
1:07:48 Kinder entdecken das Besondere an diesem Foto sofort: Entdecken Sie es auch?: http://www.chip.de/news/Kinder-entdecken-das-Besondere-an-diesem-Foto-sofort-Entdecken-Sie-es-auch_81893620.html
1:12:00 Undurchsichtig: USA lehnen Aufnahme des IS auf Sanktions-Liste ab: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/27/undurchsichtig-usa-lehnen-aufnahme-des-is-auf-sanktions-liste-ab/
1:13:08 Erlebnisbericht von der Grenze: Immigranten: Kamil Bulonis: http://marialourdesblog.com/erlebnisbericht-von-der-grenze-immigranten-horden-von-wilden/
1:18:32 McKinsey empfiehlt Massenentlassung von Deutschen: http://www.welt.de/satire/article146665611/McKinsey-empfiehlt-Massenentlassung-von-Deutschen.html
1:19:50 Flüchtlingszüge – was Reisende wissen müssen: http://www.welt.de/wirtschaft/article146365857/Fluechtlingszuege-was-Reisende-wissen-muessen.html
1:21:16 Weltweit erster Klimaflüchtling abgeschoben: http://www.n-tv.de/politik/Weltweit-erster-Klimafluechtling-abgeschoben-article16000276.html
1:26:22 Was tun, wenn Freunde auf Facebook fremdenfeindlich werden?: http://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/609911/was-tun-wenn-freunde-auf-facebook-fremdenfeindlich-werden-1
1:29:19 Berlin beschlagnahmt Luxusimmobilien für Flüchtlinge: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fluechtlinge-in-berlin-zwangsvermietung-von-luxusimmobilien-13821718.html
1:33:42 „Nude“ ist keine Farbe: Sprechen Sie noch rassistisch?: http://www.n-tv.de/leute/Sprechen-Sie-noch-rassistisch-article15846586.html
1:37:05 Training für den Ernstfall: Fluchthelfer aus der Politik bereiten ihre eigene Flucht vor: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/training-fuer-den-ernstfall-fluchthelfer-aus-der-politik-bereiten-ihre-eigene-flucht-vor.html
1:39:33 Bevorstehende Krise: Die Welt steuert auf den Bankrott zu: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-deflation-china-weltwirtschaft-steuert-auf-pleite-zu-a-1052623.html
1:45:50 Apple kann VW jetzt aus der Portokasse bezahlen: http://www.welt.de/finanzen/article146752197/Apple-kann-VW-jetzt-aus-der-Portokasse-bezahlen.html
1:53:36 Rassismus und Kindererziehung: Droht Verlust des Umgangsrechtes?: https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/ehe-familie/1178/rassismus-und-kindererziehung-droht-verlust-des-umgangsrechtes/
1:56:38 Sex mit Kind: „Das ist bei uns normal!“: http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-ort43270/rosenheim-bulgare-bekommt-wegen-schweren-sexuellen-missbrauchs-bewaehrungsstrafe-5323939.html
1:57:52 Bank of England: Abschaffung von Bargeld zwingend erforderlich: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/bank-of-england-abschaffung-von-bargeld-zwingend-erforderlich/
2:00:00 Titelblatt Bild: Warum Bild heute keine Bilder druckt: http://c8.alamy.com/comp/F245HJ/epa04919905-the-headline-of-the-latest-edition-of-germanys-best-selling-F245HJ.jpg
2:01:34 Pope Francis holds mass in landmark visit to Cuba: http://newshour-tc.pbs.org/newshour/wp-content/uploads/2015/09/GettyImages-489288642.jpg
2:02:33 PAPST: NICHT »WIE KARNICKEL« VERMEHREN, JJK: https://nebadonia.files.wordpress.com/2015/01/pape-satan.jpg
2:04:28 Panne bei Apples Sprachdienst Siri beleidigt Angela Merkel als „Ferkel“ und „Lügnerin“: http://www.mopo.de/digital/panne-bei-apples-sprachdienst—siri-beleidigt-angela-merkel-als–ferkel–und–luegnerin-,5066770,31988742.html
2:05:20 WHO: McDonalds und Coca-Cola werben für Impfstoffe: http://www.gegenfrage.com/who-mcdonalds-und-coca-cola-werben-fuer-impfstoffe/
2:06:43 Saudi-Arabien erhält hohe Position im UN-Menschenrechtsrat: http://www.gegenfrage.com/saudi-arabien-menschenrechte/
Letzte Meldungen und Übergang zu den dahinterliegenden energetischen Qualitäten
2:07:37 Leben ist „sehr wahrscheinlich“: Auf dem Mars gibt es flüssiges Wasser: http://www.n-tv.de/wissen/Auf-dem-Mars-gibt-es-fluessiges-Wasser-article16025141.html
2:08:28 Wohncontainer, Bergbau und Gemüsezucht: Wie der Mars bewohnbar wird: http://www.n-tv.de/wissen/Wie-der-Mars-bewohnbar-wird-article11848731.html
Es muss immer Hoffnung für die Kinder geben. Tiere, die im Zoo gehalten werden, die keine Hoffnung haben, vermehren sich nicht. Das ist das große Problem. „Wir müssen die Leute so weit bei Hoffnung halten, dass sie sich vermehren, ganz ohne Sklaven geht es nicht“. Wenn Alexander es so drastisch ausdrückt, dann weist er darauf hin, dass wir momentan den extremsten Höhepunkt zueilen, eilen. Und dieser Höhepunkt wird gebraucht, damit Heilung vollständig geschehen kann. Wir erleben im Moment die Impulse für die Aspekte, die noch mehr Impulse bedürfen. Wir erleben eine dramatische Zuspitzung.
2:10:38 Diese ganzen Bewegungen, die jetzt stattfinden, so scheint es, werden schon über einen so langen Zeitraum geplant und kontrolliert. Was in letzter Konsequenz nur dazu führen kann, was vom Leben selber zum Ende hin, in Bewegung gerät. Diese gesamten energetischen Prozesse, können immer nur in Resonanz mit dem tatsächlich dahinterliegenden Lebendigem stattfinden. Das spüren wir auch immer mehr. Wir kriegen einen immer stärker werdenden Wunsch zurückzufinden zu unseren eigentlichen, wesentlichen Kräften. Hier sehen wir diesen Gesundungsprozess. Auf der einen Seite dieses Chaos, dieses starke reiben, dieses chaotische, was im Geldsystem sichtbar wird. Wir haben in den letzten Tagen den Einbruch an den Börsen deutlich wieder gesehen. Wir sind beim DAX jetzt unter 9500 gefallen, das sind für viele Schadanalysten ganz wichtige Werte, die jetzt auf einmal in greifbarer Nähe geraten. Und alle wissen natürlich, dass dieser Hype der letzten Jahre, auf tönenden Füßen steht. Und das vieles von dem Geld, was dort hingeflossen ist, nur dorthin geflossen ist, weil man die Energieströme der Gestalt gelenkt hat. Wenn es aber denjenigen gefällt diese Ströme wo anders hin zu lenken, was wird dann geschehen? Also Reibung an allen Ecken. Auf der anderen Seite spüren wir, dass wir die Kraft schlicht und ergreifend nicht mehr haben, uns diesen starken Bewegungen freiwillig hinzugeben, sondern dass wir uns Ruhe wünschen. Stabilität und einen Zugang zu unserem eigentlichen, wahren Wesen, immer wichtiger wird. Das ist der Gesundungsprozess, diese starken Polaritäten der Reibung. Das kommt jetzt.
2:13:16 Es scheint irgendwie Sand im Getriebe zu sein, es scheint nicht so zu laufen, man sieht die Verzweiflung? Vor allen Dingen tickt die Uhr. Das ist ganz besonders wichtig. Man hat für die Durchsetzung dieser Pläne nicht mehr so viel Zeit, weil gleichzeitig der Bewusstwerdungsprozess so deutlich auch in der Beschleunigung ist. Man könnte sagen, schnell noch die Tür zuzuschließen, bevor der Letzte erwacht und sie wieder aufdrückt. In diesem Zustand befinden wir uns – es geht wirklich um einen Wettlauf. Das können wir deutlich sehen. Dieser Wettlauf zeigt uns auch, dass die anderen Kräfte, mit starken Gegenbewegungen konfrontiert sind. Würde hier alles willfährig hingenommen, wie man uns an manchen Stellen einredet. Das ist nämlich nicht der Fall, es gibt viel mehr Gegenbewegungen. Man kann es in der momentanen Presse auch sehen. Alexander ist übrigens davon überzeugt, dass Merkel nicht mehr allzu lange Kanzlerin bleiben wird. Das ist aber nichts Ungewöhnliches, es ändern sich die Gesichter, aber die Politik als solches bleibt natürlich, außer dass sie einen etwas anderen Beigeschmack bekommt, damit man es neu verpacken und verkaufen kann und wieder Hoffnung nach oben kommt. Wenn sich etwas all zu stark abgenutzt hat, dann muss es ersetzt werden und wird durch neue Hoffnung im Grunde genommen abgelöst. Das ist uralt, das kann man über die Jahrhunderte hinweg immer wieder sehen. Nur diesmal, so erscheint es Alexander ganz deutlich, haben wir eine andere Situation, weil wir a. durch unsere Vernetzung miteinander, viel mehr mitbekommen, weil wir kritischer werden, weil wir auch mehr in Reibung geraten. All diese Pole, die im Moment miteinander in Reibung gebracht werden, sind für den Prozess des Erwachens enorm wichtig. Auch derjenige, der jetzt hier als krasses Beispiel einer völlig anderen Kultur für Reibung sorgt, in einer kleinen Gemeinde irgendwo in Bayern bringt natürlich vieles nach oben, was bisher undenkbar war und bringt damit Heilung in Gang. Für den Einzelnen natürlich sehr, sehr dramatisch, schmerzhaft, wie so oft, wenn Heilung geschieht. Aber ein Prozess, der dramatisch sich jetzt beschleunigt und einer weiteren Entwicklung entgegeneilt, die, wenn sie ihren Höhepunkt erreicht hat, zu einer ganz anderen, aus Alexanders Verständnis heraus, Lösung führt, als wir es uns vorstellen. Und darüber sollten wir vielleicht auch sprechen, weil anders, als auf dem Mars noch unterzukommen, es für den Einzelnen tatsächlich ein wichtiger Hinweis sein könnte.
2:16:55 Es ist auch wichtig, dass jeder für sich selber guckt, wie wahrhaftig gehe ich mit mir selber um? Das gilt nicht nur für die anderen, sondern auch für mich und Jo ist manchmal ganz verzweifelt, weil er nicht weiß, wer ist er wirklich. Das ist aber ein wunderbarer Gesundungsprozess, weil die meisten Menschen glauben ja das zu wissen und bleiben in dieser Illusion hängen und sagen, das kann ich dir schon sagen, ich bin der soundso und ich komme da und da her. Aber das ist zum Einen ein temporärer Ausdruck, in drei, vier Jahren wirst du möglicherweise ein ganz anderer sein, nicht nur rein äußerlich, nicht nur optisch, sondern auch deine Sichtweisen, hoffentlich für dich, verändern, weil es eben ein Prozess ist, der auch zur natürlichen Entwicklung gehört. Und zum anderen ist es immer nur ein Aspekt deines Ausdrucks, denn du bist natürlich vielschichtig, in ganz vielen Aspekten wiederzufinden. Und das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Qualitäten, das macht dich in deiner Individualität so wertvoll. Diese illusionäre Qualität, das bin ich gar nicht, ist im Grunde für uns etwas ganz Wertvolles, weil wir darüber unsere wahre Qualität entdecken können.
2:18:11 Niemand, kann jemand anderen ersetzen. Das wäre auch schade, denn das, was du in deiner wahren Qualität bist, würde dabei auf der Strecke bleiben. Die Einzigartigkeit drückt sich immer in der richtigen Form aus. Aber sie kann, wenn dein Bewusstsein eine größere Perspektive erkennen kann, natürlich dazu führen, dass du merkst, es ist nur ein Ausschnitt. Also, „Ich bin jetzt in diesem Teil, das ist auch in Ordnung, ich repräsentiere möglicherweise die Herausforderungen meines Vaters, die Probleme meines Vaters“. Dann ist es aber nicht ein Ausdruck von mir in Gänze, sondern nur ein kleiner, bescheidener Aspekt. Und ich selber kann durch meine Wahrnehmung auf einmal feststellen, „Das hat aber einen großen Platz, eigentlich ist es nur ein ganz kleiner Aspekt, der nimmt aber so viel Raum ein jeden Tag, dass ich jetzt diesem Aspekt gegenübertrete und sage, pass mal auf, an diesen und jenen Stellen, hast du jetzt nichts mehr verloren, das Thema wird von mir entlassen“. „Die Themen meines Vaters sind seine gewesen, ich habe sie mir betrachtet, aber sie haben für mich nicht mehr diese Wichtigkeit“. Dann kommt dieser Heilungsprozess, der aber immer – heil, heißt immer ganzheitlich – auch diesen Aspekten ihren Raum gibt. Es geht also nicht darum zu sagen, die sind schlecht, die müssen ersetzt werden, sondern die haben vielleicht eine zu hohe Dominanz, die müssen im rechten Maß gesehen werden. Und es gibt andere Bereiche in mir, die haben noch gar keinen Platz, schade eigentlich. Es gibt einen kreativen Aspekt in mir, den ich vielleicht nicht auslebe, vielleicht einen aggressiven Aspekt, den ich, wenn ich einen bestimmten Sport mache, ausleben kann, der mir völlig fremd erscheint, mich vielleicht erschreckt. Dann kommen wir auf einmal in ein anderes Verhältnis, in Frieden mit uns selbst. Und das ist im Grunde genommen, die ganz große Überschrift ist. Wenn wir in Frieden mit uns selbst geraten, und damit meint Alexander nicht, dass dieser Frieden erst entstehen muss, sondern, wenn wir mit ihm in Berührung kommen, denn der Frieden ist schon da. Dann auf einmal entsteht ein größeres Verständnis für den Frieden in der Welt und man kann sagen: „Ja, es gibt diese enormen Reibungen, aber diese Reibungen dienen einem höheren Zweck, den ich als einzelner Mensch nie sehen kann, weil ich eben nur ein Repräsentant eines einzelnen Aspektes bin, aber ich weiß einfach, aus tiefstem Verständnis heraus, dass sich das Wesentliche immer in der Form zeigt, wie es jetzt geschehen muss. Dann bin ich mit mir in Frieden und ich bin mit der Welt in Frieden. Und das ist das, was zunächst einmal, in dieser Zeit über den Weg der extremen Reibung geschieht. Das geschieht nicht durch das Meditieren, es geschieht nicht durch sich zurücklehnen und der Welt entfliehen, sondern es geschieht durch das Durchschauen der Welt.
2:22:36 Man sollte hier vielleicht noch ergänzend dazu sagen, dass es nicht darauf ankommt, dass du mit dem, was du dort neuerlich tust, besondere Ergebnisse erzielst und sagst, ich möchte jetzt gerne Töpfern und es soll dann auch ein anständiger Topf werden oder eine anständige Vase oder so etwas, sondern einfach, um dich überhaupt einen Aspekt zu nähern, der für dich bisher keine große Rolle gespielt hat. Für viele Menschen ist es schwierig oder sie wollen etwas erzwingen. Es gibt einen anderen Weg, auf den Alexander hinweisen möchte, der vielleicht ein bisschen näher liegt. Wenn du selber, in eine ideologische Gruppe eingeordnet hast, wenn du beispielsweise sagst, ich bin ein überzeugter Linker, vielleicht sagst du inzwischen, ich bin inzwischen damit nicht mehr so ganz klar, bin damit inzwischen im Konflikt oder wie auch immer.Dann wäre es eine gute Idee, wenn du dich einmal ganz bewusst mit der oppositionellen Seite beschäftigt und einmal so tust, für einen Tag, als wärest du komplett anders. Das Gleiche gilt natürlich auch für den der sagt, ich fühle mich als rechts, der aus dieser Sichtweise genauso herausgefordert wird, auch wenn er natürlich vorher weiß, dass das alles quatsch ist. Hier geht es aber darum, einmal in die Schuhe des anderen zu steigen und dann über diesen Weg interessanterweise auch eigene Reibung zu erfahren. Das macht einen möglicherweise wütend, wenn man dort einsteigt, und bringt was in Wallung und man kann dann die Frage stellen: Was ist das, was da in mir so eine Aggression in Gang setzt? Und auf einmal spürt man, dass, wenn man sich diesen Themen öffnet, dass da etwas in Fluss gerät, was bisher sehr stark unterdrückt oder ins Stocken geraten ist. Ganz grundsätzlich geht es darum, Dinge in Bewegung zu erlauben und nicht so sehr in Reibung zu geraten und vor allen Dingen, nichts festhalten zu wollen! Das ist das, was man ganz grundsätzlich sagen kann.
2:25:07 Wir erleben die Zeit, und Alexander nimmt ganz bewusst diesen Begriff jetzt, der sofort auch ein angstbesetzter ist, wir erleben die Zeit der Apokalypse. Apokalypse heißt Aufdeckung, und diese Aufdeckung, wird nur von denen gefürchtet, die etwas verdecken wollen. Für alle anderen ist diese Aufdeckung möglicherweise zwar ein Schock, eine Überraschung, weil unter oder hinter dem Vorhang, etwas ganz anderes erscheint, als man es vielleicht erwartet hat. Aber die Befreiung schlechthin, und zwar der Strukturen, die uns im besonderen Maße gefangen halten und das sind die von uns eigenen gestützten und aufrechterhaltenen Gefängnisse im Kopf und an anderen Stellen. Die beginnen langsam und überdeutlich an Stabilität zu verlieren, wir sehen Risse im Mauerwerk. Ganz viele sagen uns, davor musst du Angst haben, weil, was sich hinter diesen Mauern verbirgt, wird furchtbar sein. Und wir werden sehr stark in Beschäftigung gehalten. Das ist ein ganz großes Thema, aber es braucht an diesen Stellen nur ein bisschen Vertrauen, ein bisschen Zuversicht, ein bisschen Mut. Und dann kann man ganz schnell auch erkennen, dass das, was befürchtet wird, von diesen Gruppierungen, nichts anderes sein kann, als dass, was von uns erwartet und erhofft wird an vielen Stellen. Wir werden schon so lange gegängelt, dass es Zeit dafür ist, dass diese Strukturen endlich zusammenbrechen.
2:26:45 Das Leben ist viel größer, als das Theater. Natürlich, das Theater ist ein winziger Ausschnitt und ein Ausschnitt, der uns eine Pseudowelt präsentiert, das ist die Welt von der man spricht, mit ihren künstlichen Strukturen. Die, wenn wir hindurchblicken, wie eine Art Scheuklappen verhindert, dass wir nach links und rechts schauen. Im Übrigen, ist das nicht nur symbolisch, das hat sehr viel mit Alexanders Thematik zu tun, von denen sie zu Anfang gesprochen haben. Wir werden wirklich gefangen gehalten, auf unterschiedlichsten Ebenen und es kommt die Zeit der Befreiung und vorher kommt noch ein bisschen Chaos. Im Gefängnis wird mit den Töpfen geklappert und die Wärter laufen durcheinander und schreien. Es ist richtig was los.
2:27:47 Alexander möchte ergänzend zu dem, was Jo vorhin sagte, darauf hinweisen: Du brauchst nicht ständig mit diesem inneren wesentlichen Aspekten von dir im Kontakt zu stehen, wie ein Mönch oder wie jemand, der ganz stark nichts anderes mehr im Fokus hat, sondern es genügt, gerade am Anfang, wenn du jeden Tag ein bisschen völlig bewusst, in dir ruhst. In dir ruhst, in deinem Wesentlichen ruhst! Da ist nämlich die Ruhe und diese Ruhe, gilt es im Grunde genommen nur wieder zu berühren. Das hat eine Auswirkung, die weit über das hinausgeht, was vielleicht temporär messbar ist, sondern es ist etwas an Berührung, was in dir, wie ein Lichtstrahl, der in einen dunklen Raum hineinfällt, zu einer Transformation des Dunklen führt. Das hat eine, über die Zeit hinausreichende Wirksamkeit!
Der Privatsender Bewusst.tv, ist auf regelmäßige Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten, wie beispielsweise die Studio-Miete decken zu können und die nötige Technik weiterhin auf einem hohen Niveau aufrechtzuerhalten. Vielen lieben Dank hierfür im Voraus: http://bewusst.tv/

Alexander und Team sagen vielen lieben Dank, dass Du Dich dafür interessierst, SAT-CHIT-ANANDA Gesellschaft für ganzheitliches Sein e. V. mit einer Spende zu unterstützen. Das freut uns sehr, denn jede Unterstützung – ob klein oder groß – hilft uns ganz wesentlich dabei, unsere Arbeit aktiv zur Bewusstwerdung zu leisten, ja, macht unsere Arbeit an vielen Stellen sogar erst möglich: http://sat-chit-ananda.org/deine-spende-an-uns

Play