Tagesenergie 83

Alexander Wagandt und Jo Conrad über Ereignisse Dezember 2015 und die dahinter liegenden Energien.

Download video: MP4 format | WebM format | MP3 Audioformat
English Voiceover:




Einen herzlichen Dank an SAT-CHIT-ANANDA Mitglied Marlies, die die Themenübersicht stets liebevoll zusammenstellt.
0:35 Ein herzliches Willkommen von Jo Conrad zur 83. Tagesenergie mit Alexander – es ist kurz vor Weihnachten und somit die letzte Sendung im Jahr 2015. Ein spannendes Jahr und, das Nächste wird bestimmt auch spannend.

0:54 Jo möchte am Anfang der Sendung gerne noch einmal etwas sagen, weil er immer wieder Leute hat, die sagen: Warum habt ihr denn ausgerechnet den Monarch-Schmetterling (Monarchfalter) als Logo genommen? Das haben sie nicht!

2:56 Alexander möchte außerdem darauf hinweisen, dass wenn man anfängt, Zeichen genauer zu betrachten, auch auf Bündelungen achten sollte. Das ist immer der beste Weg. Wenn ich nur eine einzelne Geste sehe bei jemand oder irgendwo ein Zeichen, dass ich gleich zuordnen möchte, in meinem neu entstandenem Interesse, dann muss uns klar werden, dass diese Zeichen inflationär benutzt werden, an ganz vielen Stellen. Und auch sehr häufig zum Standard geworden sind, beispielsweise, wenn du bestimmte Zeichen benutzt, die in irgendwelchen Computerprogrammen angeboten werden, dann sind das eben Standardzeichen. Da findest du viele Zeichen, die inzwischen dort gelandet sind und das möglicherweise auch nicht unabsichtlich, die auch durchaus von bestimmten Gruppierungen benutzt werden. Und dann möchte Alexander zusätzlich noch ergänzen, dass der Schmetterling natürlich nichts dafür kann welche Qualitäten man ihm zuordnet. Das hatte Jo gar nicht gesagt, für diejenigen, die es gar nicht wissen, was es mit dem Monarchfalter auf sich hat. Bei MK ULTRA Mind Control wird der Monarch-Schmetterling scheinbar benutzt…

4:39 Zweimal 666 Euro für den guten Zweck: http://www.lokalkompass.de/duisburg/leute/5-stiefelwette-bringt-1332-euro-fuers-kinder-und-jugendheim-st-josef-d606413.html

5:20 Es gibt eine ganze Reihe von Zeichen, die uns begegnen und davon gibt es sicherlich auch einen größeren Anteil, der einfach aus den energetischen Qualitäten heraus, in die Welt kommen also ohne Absicht des Tuenden. Es ist einfach Ausdruck dieser Zeit. Und in dieser Zeit spielt die Zahl 666 ganz offensichtlich eine große Rolle. Wenn du einmal darauf achtest, wie oft dir Autos begegnen mit diesem Kenneichen, dann ist es sehr häufig der Fall. Und, ob derjenige meint, sich beispielsweise als Rockin‘ Roller oder ein bisschen Aufsässigen oder sagen wir mal, als provozierenden Geist zu sehen oder, ob es dahinter andere Gründe gibt, das lässt sich immer sehr, sehr schwer sagen. Hier gilt genauso, wie für andere Themenbereiche: Man kann sehr schnell eine Grundidee zu stark vereinfachen und dann auch sehr stark, an dem Wesentlichen vorbei gehen. Ein bisschen genauer hinzublicken, wird dann hier verlangt, wenn du dich mit diesen Themen auseinandersetzt.

6:58 Die Wintersonnenwende bzw. das Lichtfest ist natürlich ein großes Thema, ein großes Kapitel und es kennt viele, viele Unterkapitel und viele einzelne Akte. Da sind wir im alten Ägypten – ganz, ganz schnell. Also in der vor-römischen Zeit, aber wir können uns auch auf der Ebene der römischen Geschichte mit diesem Thema beschäftigen und finden dann auch viele, viele Entsprechungen. Das heißt also, dieses Thema scheint denjenigen, der sich damit beschäftigt, wieder zurückzuführen; in eine weniger manipulative Welt, sondern in eine Natur bezogene. Das ist etwas, was zumindest ein ganz wichtiger Aspekt ist, denn die Natur ist uns ja sehr entfremdet. Die Qualität des Lichtes, die nach dem Sommer hinabfällt, in die Dunkelheit, die Tage, die immer kurzer werden, drückt hier eben auch etwas aus, was den Lebensspender Sonne ganz deutlich, in uns selber mit der eigenen Körperwärme und dem angenehmen Gefühl, das man spürt, wenn man in der Sonne gewärmt wird, natürlich in Verbindung bringt. Aber es ist auch schon eine konzeptionelle Ebene dahinter zu finden, darauf möchte Alexander hinweisen. Das ist so, wie bei anderen Themen auch. Man beginnt sich mit irgendeinem Thema zu beschäftigen, vielleicht mit der Rechtssituation aktuell und dann meint man sehr schnell: Ah, damals, vor 150 Jahren war das alles noch wunderbar. Aber, wenn du dann weiter guckst, dann merkst du, dass auch da, viel tiefer geguckt werden kann und dass man immer weiter zurückkommt. Um zum Natürlichen zu gelangen, muss man sehr, sehr tief und sehr weit zurückblicken. Aber Alexander findet Jos Hinweis schön und er findet es auch sehr angebracht, wenn sie ein bisschen über diese Qualität sprechen. Auch, wenn draußen das Wetter nicht danach ist, wir haben gar nicht dieses Umfeld, was mit Weihnachten, in unserem Kulturkreis verbunden wird.

9:31 Wenn es denn Gesetzte wären. Das muss man noch mal zusätzlich zu dem, was Jo gerade sagte, hinzufügen. Denn es sind im Grunde genommen keine Gesetzte mehr. Das ist ganz enorm wichtig, auch fürs Verständnis. Alexander geht es hierbei gar nicht so sehr, um die juristische Qualität, Verordnung vs Gesetz, sondern es sind im Grunde genommen AGB Veränderungen. Das trifft es eigentlich besser. Das zeigt auch sehr stark in eine Richtung, die jetzt deutlich, deutlich mit größerer Geschwindigkeit auf uns zukommt.

10:26 Da sind einmal die Sinne, die da drin stecken, aber auch der Sinn. Und der Sinn ist eigentlich das Wesentliche und da sind wir dann beim Wesen. In uns selber hinein zu spüren und das Wesentliche zu entdecken, ist in dieser Zeit nicht nur besonders wichtig, sondern im Grunde genommen, in Resonanz mit den energetischen Qualitäten dieser Zeit. Und diese energetischen Qualitäten werden uns ja auch an ganz vielen Stellen geraubt dadurch, dass man sie zu etwas profanen macht. Wenn du dich umschaust, beispielsweise in den Supermärkten, dann findest du jetzt zwar noch nicht die Ostereier, aber die Weihnachtssachen findest du dort schon seit vielen, vielen Wochen. Das bedeutet, man möchte diesen Zug, zu einer sehr besonderen Zeit, mit besonderen Ausrichtungen, einfach auch zu etwas Profanen machen und das gelingt immer mehr – an vielen Stellen. Und inzwischen bemerken wir auch, dass eine Umbenennung stattfindet, beispielsweise auch in den USA, wo man eben nicht mehr von Christmas spricht, sondern von Holidays oder X-Max. Hier sehen wir ganz deutlich auch einen Versuch, das Dahinterliegende im Grunde genommen wegzuwischen. Das findet Alexander wichtig, dass sie darüber sprechen und er hat noch etwas im Gepäck, was er auch auf jeden Fall ansprechen möchte und da sie immer so viele Themen haben, kann es immer mal wieder sein, dass etwas verloren geht, deswegen möchte Alexander es jetzt zu Anfang gleich ansprechen.

12:19 Im Moment bemerken wir eine enorme Beschleunigung, man könnte sogar sagen, hektische Betriebsamkeit, auch bei denen, die in dem Theaterstück besonders wichtig scheinen. Die sozusagen in diesem Theaterstück auch, die neuen, entsprechenden Räumlichkeiten vorbereiten möchten, die neue Strukturen schaffen möchten. Die werden unglaublich nervös, so scheint es und vieles geschieht in großer Hektik. Darauf möchte Alexander hinweisen. Eines schon vorweggenommen, Alexander hatte es letztens auch im Podcast angesprochen, dass, was wir jetzt sehen, ist ja ein Szenario, dass eine lange Vorgeschichte hat. Und bei dieser langen Vorgeschichte spricht Alexander nicht von wenigen Jahrzehnten, nicht einmal von wenigen Jahrhunderten, sondern wir sprechen von Jahrtausenden, in Wahrheit. Jetzt bewegt sich etwas an einem Punkt, dass der feuchte Traum vieler, in diesen Strukturen, sich selber als Architekten sehenden, im Grunde beschrieben werden könnte, als etwas, worauf man hin fiebert, aber doch in einer unvorstellbaren, nach menschlichem Ermessen, unvorstellbaren langen Zeit, im Grunde genommen, die in diese Richtung führt. Und jetzt auf einmal wird man hektisch in den letzten Tagen, könnte man sagen, um bei diesem Bild zu bleiben, ganz, ganz schnell alles noch so zu ordnen, dass es noch funktioniert. In diesem Zusammenhang möchte Alexander darauf hinweisen, dass diese letzten Dinge, die jetzt geschehen, besonders riskant sind. Also, das, was jetzt gemacht werden muss, ist besonders riskant, denn es kann leicht durchschaut werden, von immer mehr wach werdenden Menschen und es wird auch immer deutlicher im Widerspruch stehen, zu dem, was man uns über Jahrzehnte hinweg erklärt hat. Hier geht man ein hohes Risiko ein und man wird hektisch. Warum, dass werden sie am Ende der Sendung besprechen.

15:00 Stell dir vor, du würdest auf ein ganz großes Ereignis hin, im Grunde genommen dein ganzes Leben, auf einen Termin hin konditioniert oder ausgerichtet und das ist eine große Feierlichkeit. Und diese Feierlichkeit wird nicht Jahre zuvor geplant, sondern Jahrzehnte bereits, es werden Berechnungen gemacht, zu welcher Stunde was zu geschehen hat, wer einzuladen ist, wie die Sitzordnung ist, welche Musik dort gespielt wird. Und jetzt auf einmal stell dir vor, steht dieser Termin wirklich unmittelbar vor der Tür. Wenn du über diesen langen Zeitraum planst, wirst du in den letzten Tagen nicht mehr viel arbeiten müssen, sondern alles ist gerichtet. Du wirst herumlaufen und gucken, ob wirklich alles stimmt – und das machst du vielleicht zehnmal, damit jetzt in den letzten Tagen nichts schief geht. Aber hier stehen die Gäste quasi vor der Tür und das Essen ist nicht fertig, die Musik ist nicht da – hier wird alles hektisch umgeräumt. Das ist Alexanders Bild und darauf möchte er hinweisen, das ist enorm wichtig, das zu spüren, denn wir spüren das auch. Das, was hier an enormer energetischer Bewegung stattfindet, spüren wir auch, die wir in diese Pläne gar nicht eingeweiht sind, aber wir spüren es innerlich. Das ist sehr wichtig!

17:25 Zu dem, was Jo gerade über den Antrieb, etwas tun zu wollen, gesagt hat. Für den einen oder anderen wird es wichtig sein, etwas zu tun, was er lange Jahre nicht getan hat. Alexander möchte dies noch mal verdeutlichen, weil ohnehin alles, was sie hier sagen, sehr schnell, nicht nur missverstanden werden kann, sondern immer auch aus dem eigenen Stande des Verständnisses heraus gesehen wird. Wenn du etwas in einem Jahr betrachten wirst, wird es sehr wahrscheinlich sein, dass du sagst: Mensch, jetzt fallen mir viele Dinge auf, die vorher, für mich gar nicht vorhanden waren, in dieser Aufnahme, das ist mir völlig entgangen. Das ist die Resonanz, in der eigenen Entwicklung. Wenn Alexander das sagt, dann sagt er das für die, für die dieser Hinweis einfach wichtig ist. Aber das, worauf Jo hinweist, wird von vielen ja auch, in einer Unruhe innerlich gespürt, die uns im Grunde genommen uns immer wieder hin und her schaukeln lässt und uns durchschüttelt. Es ist gut, dass man darüber spricht, dann kann man, was selber in uns spürbar wird, ein bisschen anders betrachten, wie: Aha, das wäre mal eine andere Perspektive und dann kann ich damit mehr in Frieden sein.

Alexander möchte gerne noch auf einen Termin mit ihm aufmerksam machen. Das erste Zusammensein im Jahr 2016 mit Alexander vom 12.-14.Februar in Bad Meinberg. Energetisches Spirituelles Zusammensein mit Alexander: https://sat-chit-ananda.org/veranstaltung/energetisches-spirituelles-zusammensein-mit-alexander/

Meldungen Dezember 2015

Ich bin dein Mentor: http://www.kmu-hofmann.de/wp-content/uploads/2015/12/StarWars.pdf

25:26 Kriminalität durch Flüchtlinge ist kaum gestiegen!: http://www.bild.de/politik/inland/bundeskriminalamt/bka-bericht-zu-krimininalitaet-und-fluechtlingen-43393606.bild.html vs: Straftaten durch Flüchtlinge stark gestiegen: http://www.bild.de/regional/stuttgart/straftaten/durch-fluechtlinge-stark-gestiegen-43536708.bild.html

30:22 Die Reichsbürger: https://www.youtube.com/watch?v=yGOYgQTqAIU

33:42 EZB gewappnet, falls „uns der Himmel auf den Kopf fällt: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/10/ezb-fuer-den-fall-gewappnet-dass-uns-der-himmel-auf-den-kopf-faellt/

47:12 Baltic Dry Index : http://www.bloomberg.com/quote/BDIY:IND

48:49 Scharfer Protest aus Russland: IWF ändert Kredit-Regeln zugunsten Ukraine: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/08/scharfer-protest-aus-russland-iwf-aendert-kredit-regeln-zugunsten-ukraine/

54:34 Das Yuan-Beben ist bis Deutschland zu spüren: http://www.welt.de/finanzen/article150176886/Das-Yuan-Beben-ist-bis-Deutschland-zu-spueren.html

1:11:05 Österreichische Gazette gegründet und geschrieben von Flüchtlingen und des Refugee Camp Vienna. Zeitschrift „We The People“ https://www.facebook.com/events/45663

1:16:11 Auf alle Fälle recht behalten. Dialektische Rabulistik. Die Kunst der überzeugenden Wortverdreherei: http://www.amazon.de/behalten-Dialektische-Rabulistik-%C3%BCberzeugenden-Wortverdreherei/dp/3784472516/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1452502222&sr=1-1&keywords=Auf+alle+F%C3%A4lle+recht+behalten.+Dialektische+Rabulistik.+Die+Kunst+der+%C3%BCberzeugenden+Wortverdreherei

1:18:33 Merkel: Offene Grenzen sind lebenswichtig für Deutschland: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/14/merkel-offene-grenzen-sind-lebenswichtig-fuer-deutschland/

1:22:46 Merkel beim CDU-Parteitag: „Größtes zu leisten, gehört zur Identität unseres Landes“: http://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-beim-cdu-parteitag-groesstes-zu-leisten-gehoert-zur-identitaet-unseres-landes-1.2782705

1:29:15 Soldaten zogen in den Wald: http://nyheteridag.se/flyktingar-far-mat-for-572-kronor-per-person-och-dygn/

1:30:32 Merkel will Flüchtlings-Krise zur Abschaffung der Staatsgrenzen nutzen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/12/merkel-will-fluechtlings-krise-zur-abschaffung-der-staatsgrenzen-nutzen/

1:36:45 De Maizière hält Zurückweisen von Flüchtlingen für möglich: http://www.welt.de/politik/deutschland/article149895016/De-Maiziere-haelt-Zurueckweisen-von-Fluechtlingen-fuer-moeglich.html

1:39:13 Flüchtlinge im “Streß”, Zahl der Schlägereien deutet auf baldige Katastrophe hin!: http://www.hartgeld.com/service/archiv/33-archiv/714-multikulti-2015.html

1:39:59 Braunschweig: Asylanten terrorisieren ganzen Stadtteil: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/braunschweig-asylanten-terrorisieren-ganzen-stadtteil.html

1:43:06 CDU wagt keinen Widerspruch: Tosender Applaus für Merkel: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/14/cdu-wagt-keinen-widerspruch-tosender-applaus-fuer-merkel/

1:44:08 Wem gehört das Weltall?: US-Amerikanischer Verwaltungsraum: http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/weltall/id_76283180/wem-gehoert-das-weltall-die-usa-stecken-erste-claims-ab.html

1:48:29 Admiral Richard E Byrd – Hollow Earth Video Interview: https://www.youtube.com/watch?v=tzWHqooAJtM

1:52:44 Militärpolizei stürmt Nato-Zentrum in Warschau: http://www.welt.de/politik/ausland/article150122458/Militaerpolizei-stuermt-Nato-Zentrum-in-Warschau.html

1:55:11 Amerikas neuestes Kampfschiff havariert sofort nach Verlassen des Hafens: http://de.sputniknews.com/militar/20151212/306404087/us-kampfschiff-havariert.html#ixzz3wvqvbKYQ

1:55:52 Israeli authorities have arrested a staggering 1,200 Palestinian children in just over a month since the beginning of October: http://yournewswire.com/israel-arrest-unprecedented-1200-palestinian-kids-in-one-month/

1:56:31 „Kein Wiederaufbau“ – Israel verhängt unbegrenztes Einfuhr-Verbot für Zement in den Gaza-Streifen: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/35941-kein-wiederaufbau-israel-verhangt-unbegrenztes/

1:57:26 Ex-CIA-Agent Robert Baer: “Sie gaben uns Millionen, um Jugoslawien zu zerstückeln”: https://propagandaschau.wordpress.com/2015/12/04/ex-cia-agent-robert-baer-siegaben-uns-millionen-um-jugoslawien-zu-zerstueckeln/

1:59:42 Richterin fordert US Marshalls und FBI auf, den Kongress, Präsident usw. zu verhaften: http://themindunleashed.org/2015/12/judge-calls-for-us-marshals-and-fbi-to-arrest-congress-and-the-president.html

2:03:03 Helfen macht glücklich: http://www.onleihe.de/static/content/weltkompaktso/20151129/WSKKE291115/vWSKKE291115.pdf

2:04:54 Koran-Aktion Lies: http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/im-dunstkreis-der-salafisten/story/27746057

2:07:30 Moslem-Richterin auf Koran vereidigt: http://www.pi-news.net/2015/12/new-york-moslem-richterin-auf-koran-vereidigt/

2:09:45 Frankreich bittet EU-Staaten um militärischen Beistand: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7630096/frankreich-bittet-eu-staaten-um-militaerischen-beistand.html

Hier wird ein Krieg geführt, und es ist sehr wohl die Vorbereitung eines Religionskrieges, auch wenn man nach außen hin so tut, als wäre man tolerant. Diese Toleranz wird irgendwann nicht nur ihr Ende finden, sondern wird umschwenken, in einen völlig überzogenen Pseudoreligionskrieg. Hier wird man ganz klar viele, viele unschuldige Opfer, alleine durch ihre Zugehörigkeit schaffen, zu bestimmten Gruppierungen, die im Entferntesten nicht damit rechnen, was da auf sie zukommt.

2:10:51 Alexander möchte es ausdrücklich sagen, dass sie das, was Jo gerade sagte, bitte nicht müssen. Alexander möchte überhaupt keine neue Weltordnung, in irgendeiner Form sehen, denn: Keinem Menschen steht es zu, für andere eine Welt zu konstruieren, in der der andere dann zu leben hat! Sondern es geht darum, dass wir uns selber wieder, in unserer eigenen Freiheit zurückfinden. Aber diese andere Freiheit kann nicht erreicht werden, wenn nicht zuvor, die Unfreiheit gekostet worden ist. Wenn du immer dich für frei hältst, dann kannst du nicht erkennen, ob du frei bist. Wenn du deine Unfreiheit erkennst, und die wird uns nun ausdrücklich, in allen Facetten bereits, nicht nur präsentiert, sondern vorbereitet für uns, dann kann die Illusion einer Pseudofreiheit auch bei denen nicht innehalten, die jetzt meinen, in ganz geordneten Verhältnissen, doch sehr, sehr frei zu leben. Diese Illusion stirbt gerade!

2:11:50 Kann man sagen, dass das Chaos in der Welt dazu dient, dass Menschen aufwachen und im Bewusstseinswandel eine Rolle spielt? Unbedingt, ohne Wenn und Aber! Ganz, ganz klar, man könnte sogar sagen, das ist die Voraussetzung! Es braucht diese beiden Pole, in ihrer Reibung, damit, man könnte an dieser Stelle auch ein bisschen sagen, das jeder seinen Platz findet. An welchem Pol bist du Zuhause, energetisch? Diese beiden Pole sind nicht gut oder schlecht, sondern sie fragen nur: Wo fließt deine Energie hin? Schaffen wir es mit unseren Erklärungen und Modellen, dich wieder in eine Pseudo-Energie zu locken, die in Wahrheit gespeist wird aus einer ganz anderen energetischen Quelle. Und du wirst quasi mit einem Ersatz befriedigt: Komm zu uns und du bekommst Macht, komm zu uns und du bekommst ein neues Auto, ein Hybridauto, oder komm zu uns und du bekommst dies oder jenes. Du bekommst die neuen Filme und die super DVD-Player mit 14 Kanal-Sound. Oder merkst du, dass all das in Wahrheit etwas ist, was dich ablenken soll und diese Ablenkung, die muss durchschaut werden! Diese Ablenkung funktioniert wunderbar, in dem wir im Grunde genommen immer wieder, in die Bereiche hineingeschickt werden, energetisch, in denen wir ungefährdet uns bewegen können. Aber da, wo es interessant wird, da wird es uns entweder für zu kompliziert oder für zu schwierig oder jedenfalls für nicht wichtig erklärt, aber genau da müssen wir jetzt hinschauen und das bringt uns dazu. Das tun wir nicht freiwillig, sondern das tun wir durch die Reibung.

2:15:00 Alexander ist kein Kenner, der Star Wars Filme, er hat nur Ausschnitte davon gesehen, aber er wird sie sich jetzt ansehen. Es sind viele, viele Produktionen, die sehr, sehr interessante Details enthalten und es lohnt sich ab und an, eben auch aus einer anderen Perspektive, mit einer anderen Brille, bestimmte Filme anzusehen. Star Wars könnte dort durchaus auch in diese Kategorie gehören, das glaubt Alexander sehr gerne. Was Alexander jedenfalls kennt, sind diese sehr starken Kontraste, in Schwarz und Weiß, auch mit diesen jeweiligen Kriegern, die dort gezeigt werden, das sind alles sehr bekannte Abbildungen von bestimmten Machtstrukturen, wie eben hier auch. Aber es enthält Weisheiten, die in unserer Welt normalerweise geheim gehalten werden. Das, was Jo gerade gesagt hat, ist ein No-Go. Alexander hat, während Jo gesprochen hat, sehr überlegt, ob er das, was er sagen möchte, sagen soll, weil es etwas ist, was in dieser Zeit absolut nicht gewollt ist. Man könnte sagen: Die Macht vererbt sich! Mehr möchte Alexander dazu nicht sagen, weil, es wird immer gefährlicher dieser Bereich, auch in der Missinterpretation, aber Macht vererbt sich. Das ist etwas, was überhaupt nicht in das Bild hineinpasst, in dem man dir sagt: Wir sind alle gleich. Das steht im kompletten Widerspruch und wird zu einer großen Bedrohung, wenn diese Erkenntnis verstanden wird. Das nur als Hinweis von Alexander.

2:17:49 Vor allen Dingen ist es ein Krieg, der als zentrales Thema bei den Star Wars Filmen drin steht. Ein War. Da steckt auch sehr, sehr viel drin und es zeigt im Grunde, auf eine ganz bestimmte Art und Weise, sehr viel Wahres auf, aber auf eine Art, die auch leicht übersehen werden kann. Das ist im Grunde auch gut so, weil dann derjenige, das, was zu finden ist, finden kann, auch wirklich die Voraussetzung für das Finden erst benötigt, sonst kann er nichts sehen!

2:19:37 Alexander möchte, an dieser Stelle gerne noch das einlösen, was er zu Anfang in Aussicht gestellt hat und den Hinweis geben, dass wir im Moment beobachten können, dass vieles, was jetzt geschieht, in großer Eile und Hektik geschieht. Diese Eile und Hektik ist unübersehbar geworden, man könnte sagen: Alles nähert sich einem ganz großen Höhepunkt und diese Entwicklung beschleunigt sich. Und diese sich in uns, in der eigenen Wahrnehmung auch beschleunigte energetische Qualität, ist eben sehr herausfordernd. Alexander möchte auch gerne noch ein paar Hinweise diesbezüglich geben, auch auf der körperlichen Ebene – das hat er länger schon nicht mehr getan, das passt aber jetzt gerade im Moment sehr gut. Und er möchte auch vorab darauf hinweisen, dass diese Eile kein Ausdruck von Souveränität ist, sondern ein Ausdruck von Getriebenheit und Verzweiflung. Das heißt, man versucht, die Dinge so noch zu organisieren, wie sie geplant und, wie sie beabsichtigt sind. Aber hier ist die Gegenbewegung, durchaus so deutlich geworden, dass wir sie zwar, in der üblichen Welt, nicht so schön sehen können, weil, sie wird versteckt, man könnte sagen, es wird ein Bettlaken davor gehängt, so dass wir nicht sehen sollen, was passiert. Das passt auch zur Weihnachtszeit, bei manchen Familien wird dann vor die Tür noch irgendwas gehängt, damit die Kinder nicht durch die Scheibe gucken können, was da im Weihnachtszimmer schon geschieht. Und vor uns wird auch vieles verhängt und vieles entsprechend auch versteckt, das uns sonst viel, viel mehr Hoffnung machen würde, für das, was im Moment geschieht. Diese Hoffnung hat nicht nur ihre Berechtigung, sondern alles geschieht so, wie es geschehen muss.

2:22:20 Das, was Jo gerade sagte, ist für Alexander eine absolute Option, wenn wir von dem ersten Teil dessen, was er zusammengefasst hat, sprechen, nämlich, dass es Parallelwelten gibt. Man könnte auch sagen, diese Frage stellt sich für Alexander gar nicht, weil er durchaus selber auch Berührung hat und hatte, mit parallelen Welten, wenn man es so nennen möchte. Das sind keine Fantasiewelten, also keine, die er sich ausdenkt oder Traumwelten oder illusionären Welten, sondern es ist das, was du berührst, wenn wir über Frequenzverschiebung sprechen. In der Vergangenheit auch in Russland, in Sibirien hauptsächlich, gab es eine Zeit, in der war es verboten, eine scharmanische Trommel zu besitzen. Darauf stand die Todesstrafe, weil eine scharmanische Trommel ein Reisewerkzeug, ein Reiseutensil ist, in eine andere Welt. Und diese andere Welt eben auch vieles verständlicher macht, was in dieser Welt zu geschehen scheint. Von daher ist das, was wir erleben auch sehr stark verknüpft mit einer anderen veränderten Wahrnehmung. Diese führt uns aber, nach Alexanders Verständnis, nicht aus dieser Welt vollständig heraus, sondern zeigt uns nur auf, dass dies nur eine Welt ist, in der wir, mehr oder weniger freiwillig, auch in bestimmten energetischen Strukturen gehalten werden. Geben wir diesen energetischen Strukturen keine Energie mehr, dann haben diese Strukturen auch keine Macht mehr über uns, denn sie brauchen unsere Energie. Ähnlich, wie bei der Pyramide im Zirkus, wo ganz unten die Artisten stehen, die am Kräftigsten sind und die der ganzen Pyramide Stabilität verleihen. Wenn die weggehen bricht die Pyramide zusammen. Das trifft das auch sehr gut, was unser künstliches Strukturverhältnis hier ist, in dem wir uns befinden. Von daher ist es für Alexander ein Weg, der auf verschiedenen Ebenen begangen wird. Einmal in der Ebene, in der äußeren Geschichte, in der wir anfangen, im Traum selber zu erkennen, dass wir träumen, dass wir auch erkennen, dass im Traum andere diesen Traum zu beeinflussen scheinen. Dass wir im Traum selber, an vielen Stellen, wechseln zwischen jemand, der im Theaterstück eine Rolle spielt oder auf den Plätzen sitzt und das Theaterstück betrachtet. Und, dass das Theaterstück große Dynamik bekommt und, dass wir durch unsere eigene Aufmerksamkeit mitbestimmen, wo Energie hinfließt. Im Moment gibt es viele energetische Bewegungen in uns, die starke Aufmerksamkeit verlangen, ob gewollt oder nicht. Das kann auch mit körperlichen Erschöpfungszuständen einhergehen, sehr, sehr häufig sogar. Das hat auch damit zu tun, dass in uns Abläufe stattfinden, die wir unbemerkt, trotzdem energetisch versorgen müssen, die eine Leistung von unserem energetischen Haushalt verlangen und die im Schlaf beispielsweise stattfinden können, aber natürlich auch in Gedanken, in Sorgen, alles was stattfindet. Es ist immer wichtig zurückzufinden, zu dem wahren Wesentlichen. Und das ist Alexanders Tipp, den er gerne konkretisieren möchte, wie das geschehen kann, für diese letzte Tagesenergie 83, zum Ausklang des Jahres 2015.

2:25:51 Körperliche Hinweise sind beispielsweise auch Themen, die mit dem Herzen, mit dem Kreislauf zu tun haben, mehr als bisher, und die was mit Erschöpfung zu tun haben. Schöpfen, das hat auch immer etwas mit Erschaffen zu tun. Im Moment sagt uns ja Merkel: Wir schaffen das. Man könnte natürlich auch sagen: Wir? Stellt sich natürlich auch die Frage: Von wem spricht sie? Alexander glaubt, jeder kann sich das beantworten, sie spricht auf jeden Fall nicht von ihm, mit seinem Einverständnis. Und wenn sie da was schaffen will, dann will sie was erschaffen. Aber die Frage ist, ob wir das, was dort erschaffen werden soll, eben energetisch unterstützen wollen? Aber an vielen Stellen merken wir, dass diese energetischen Kräfte, in uns spürbar werden. Und Alexander möchte dazu raten, wenn du dein Herz spürst oder wenn du vielleicht auch erschöpft bist, dass du dir erlaubst, einfach ein bisschen zur Ruhe zu kommen. Und diese Ruhe, bei all dem, was erschaffen werden will und was dort anklopft, ist der wichtige polare Ausgleich, für die starke Energie, die von dir noch verlangt wird. Wir haben noch einiges, was dort nach oben kommt, in uns befreit werden will, was Energie verlangt, aber viel weniger an den Stellen, an denen man uns es immer präsentiert und uns sagt, da musst du hin, sondern es sind eher die Kräfte in dir selber. Da braucht es als Voraussetzung entsprechend Ruhe und durch Einverständnis zur Ruhe zu gehen und zu schaffen, ist sehr wichtig!

2:27:54 Alexander würde das, was Jo sagte, anders sagen, bevor er es ausweitet, weil er gerade an einem ganz wichtigen Punkt ist, er ist auch ganz dicht an dem, was er sagen will, aber er möchte es etwas differenzieren. Jo sagte eben, nicht so sehr die schöpferische Energie, in die Strukturen des Systems zu geben, sondern in unsere eigene Schöpfung. Alexander möchte sogar noch einen Schritt zurückgehen. Deine eigene Schöpfung zu erkennen, also gar nicht so die Vorstellung zu haben, ich muss jetzt was Neues schöpfen, um meine eigene Schöpfung, in die Welt zu bringen, denn die Schöpfung ist ja schon da. Das kann leicht missverstanden werden. Dass man sagt, gebe nicht so viel Energie, in das System, sondern bringe etwas Eigenes in die Welt, mache vielleicht Musik oder so etwas. Das ist auch schön, das hat auch seinen Platz und vielleicht ist es auch deine Art deine Energie, in die Welt zu tragen. Aber Alexander würde noch einen Schritt zurückgehen und sagen: Stell einfach für dich fest, was ist denn das, was durch dich geschöpft wird? Wahrlich und wirklich und ohne, dass du selber meinst, ständig etwas tun zu müssen. Und auf einmal geschieht etwas durch dich, was deine eigenen Kräfte, im Grunde genommen, auch wieder ermächtigt, ohne die Strukturen, die andere dir vorgegeben haben, ihre eigene Kraft auszudrücken. Das ist das, was jetzt wichtig wird!

2:29:33 Alexander möchte es anders sagen. Das, was sich inkarniert hat, ist schon Form, zu einem sehr großen Teil. Das Selbst ist das, was die Energie bereitstellt, für die Form. Wenn du so möchtest ist das, was dich lebendig sein lässt – das ist das Selbst! Das, was du dort in der Form siehst, das ist ja ständigen Veränderungen unterworfen. Das wird älter, das wird krank, das ist gesund, das ist guter Dinge, das ist frustriert, das ist guter Laune, das ist voller Hoffnung, das ist voller Hingabe, das ist voller Wut. Wunderbar! Das sind alles, aus dem Selbst gespeiste, Ausdrucksformen deines Wesens. Und das zu finden: Was ist das, was das alles in die Welt bringt? Das ist das, was beständig bleibt! Wogegen du selber den ständigen Veränderungen unterworfen bist, wenn du von den äußerlichen Strukturen Rückschüsse ziehst. Das nach Innenblicken, das Wesen zu finden, das in dir nach außen strahlt. Das ist das, was gemeint ist! Man könnte auch sagen: Die Authentizität, in der wahren Form! Du bist das, was du bist, in all deinen Ausdrucksformen, du bist echt, in dem, was du bist. Denn momentan sind wir gefälscht, sind unecht. Wir sind Menschen, die nach einem Kriterium ausgerichtet werden, dass andere festgelegt haben. Möglicherweise fühlst du dich, in diesen Kriterium, an manchen Stellen, sehr wohl und das ist dann auch in Ordnung. Aber ganz grundsätzlich ist die Frage nicht: Wo fühle ich mich wohl? Sondern die Frage: Was bin ich wirklich? Wer bin ich wirklich? Und, was bin ich nicht? Und, wenn du dich auf diese Suche machst, dann ist das der Weg, der dich zu deiner wahren Natur führt. Und nichts wird mehr gefürchtet, als wenn ein gesunder Mensch seine wahre Natur kennt.

2:32:24 Sehr, sehr wichtig! Es wird uns immer wieder vermittelt, dass es wichtige Momente in deinem Leben gibt, die von zentraler Bedeutung sind. Es sind häufig auch wieder Momente, die auch wieder vorgegeben werden. Beispielsweise du machst dein Abitur oder du machst deine mittlere Reife oder du gehst zur Bundeswehr oder du heiratest. Immer, an diesen Stellen, findest du dann auch die strukturellen Elemente und Komponenten, des Systems. Aber dein Leben, ist in jedem eigentlichen Moment, zu jeder Zeit bedeutsam. Und diese Bedeutsamkeit lässt sich am besten an den Stellen finden, an denen wir sie nicht vermuten. Alexanders Aufforderung, an die Zuschauer oder insbesondere an dich wäre: In einem Moment das zu finden, was wesentlich ist, an dem andere einfach darüber hinweggehen. Das heißt, du suchst dir etwas Nebensächliches, etwas, was vielleicht in deinem Leben beinahe automatisch geschieht, so was, wie Schuhe putzen oder Tee kochen. Und dann gibst du in diesen Moment, all deine Aufmerksamkeit, so, als gäbe es nichts Wichtigeres. In dem Moment, wo du das tust und alles andere zurücktritt, kommst du viel stärker in Berührung, gerade dadurch, dass es so nebensächlich scheint, mit dem, was in dir berührbar wird, wenn du mit deiner vollen Aufmerksamkeit, deine Aufmerksamkeit und deine Energie, in all das tust, was im Hier und Jetzt geschieht!

Der Privatsender Bewusst.tv, ist auf regelmäßige Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten, wie beispielsweise die Studio-Miete decken zu können und die nötige Technik weiterhin auf einem hohen Niveau aufrechtzuerhalten. Vielen lieben Dank hierfür im Voraus: http://bewusst.tv/

Alexander und Team sagen vielen lieben Dank, dass Du Dich dafür interessierst, SAT-CHIT-ANANDA Gesellschaft für ganzheitliches Sein e. V. mit einer Spende zu unterstützen. Das freut uns sehr, denn jede Unterstützung – ob klein oder groß – hilft uns ganz wesentlich dabei, unsere Arbeit aktiv zur Bewusstwerdung zu leisten, ja, macht unsere Arbeit an vielen Stellen sogar erst möglich: http://sat-chit-ananda.org/deine-spende-an-uns