Frühe Prägungen


Als die ehemalige Geburtshelferin Anna Rockel Loenhoff zu ihrem Interview bei Bewusst.tv war, wollte sie die Gelegenheit nutzen, Jo Conrad selber zu seiner Kindheit zu interviewen, und es entstand ein Gespräch über Geburtsvorgänge, Traumata, frühkindliche Entwicklungen, Dinge, die uns prägen und möglicherweise ein ganzes Leben lang Einfluß auf uns haben können, wenn wir uns nicht selber “auf die Schliche kommen.”

Download Video mit Rechtsklick: MP4 Format | WebM Format | Audio MP3 Format




Bitcoin: 3NQU45QXNbgC5Ke2G1iUAKBH12H1h3UmAu

 

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

01:07 Was weißt du über deine Geburt?
04:34 „Ich wollte unbedingt in die Schule!“
06:20 „Dein Thema ist ja die Geburtshilfe…“ In einen Kreislauf der Krankheit geraten.
Angst und darüber das Leben vergessen…
08:22 Warum ist die Mutter erst einmal allein nach Hause?
Ursprüngliches Bedürfnis nach Nähe erst einmal nicht befriedigt.
10:52 Trotz Beziehung allein?
Jo wünschte sich mehr Nähe. Vorgelebte Beziehung der Eltern.
13:39 Männer werden im Alter gerne auch attraktiver. So sieht Frau Rockel Loenhoff Jo.
„Bin ich so in Ordnung wie ich bin?“ Ja!
15:18 Zärtlichkeiten fürs Kind. Was gibt man weiter?
18:00 Was ist Selbstliebe?
„Es ist eine Welt, die ist eben nicht so liebevoll!“ Jo ist ein Grübler?
21:20 „Es hat Jahrzehnte gedauert, bis ich überhaupt etwas Spirituelles gehört habe!“ Wieso lernt man das nicht in der Schule? Jeder Mensch hat in seinem Herzen die Möglichkeit, sich an die göttliche Quelle anzubinden.
23:40 Mit anderen in Kontakt kommen und Impulse geben. Samen setzen!
Die Entwicklung braucht ggf. viele Inkarnationen. Jo hat sich entwickelt.
27:28 Wir lernen durch Schmerzen, durch Nachahmen und durch positive Erfahrungen.
Die wesentlichen Erfahrungen laufen nicht auf der Unterrichtsebene. Vorbild Lehrer?
Jo ist glücklich mit vielen Menschen reden zu können, die tief in Themen einsteigen.
30:21 Jo hatte genuschelt? Er hätte nicht damit gerechnet, dass ihm irgendwann mal so viele Menschen zuhören. Die Schnelligkeit der Gedanken musste sich entwickeln.
Er ist dankbar…
33:08 Man erreicht immer nur einen kleinen Teil der Menschen, leider und nicht die 7 Milliarden. Wäre wünschenswert, dass sie nicht alles mit sich machen lassen.
Jo würde sich Bewusstseinsarbeit für alle wünschen.
Es gibt mehr im Universum, als wir für möglich halten!
35:12 „Es gibt eine kleine selbsternannte Elite, denen wir scheiß egal sind!“
36:08 Man kann eigentlich nicht von Verschwörung reden, schließlich kann man ja alles nachlesen. Wir werden manipuliert, erkennen es nicht.
Für sich selber einstehen! Usw.
Gott will, dass sich die vielen Seelen individuell entwickeln.
Freier Wille! Ich bin nicht klein!
39:39 Danke für deine Offenheit!



    Dieser Beitrag wurde 5743 mal gelesen.    




Dieser Beitrag hat 9 Kommentar(e)


  1. Lieber Jo, wie immer VIELEN DANK. Fand Dein Video mit Anna super!

    Der Wahnsinn, dass Du 6-8 Stunden nach Geburt allein warst.
    Ich wurde per Kaiserschnitt geboren und war 1 Stunde allein (Mutter Vollnarkose) Vater war es “verboten” (unüblich) dabei zu sein. Hat auch nicht darüber nachgedacht…
    Meine Mutter bekam mich ohne mich zu wollen.

    All das spüre ich bis heute. Mache fast alles allein im Leben.
    Die Tage vor und nach Geburtstag sind jedes Jahr eine schwierige/traurige Zeit für mich.

    Herzlichste Grüße!
    Dein
    Géréon

  2. *
    Mir kam da mal wieder ein Gedanke, den ich schon längere Zeit nicht mehr verfolgt habe:
    *
    Genau genommen sind wir Menschen doch alle “Lügner” …
    … obwohl Äußerlichkeiten betreffend im Großen & Ganzen doch recht ehrlich –
    wenn es um unsere Gefühle, Befindlichkeiten oder gar “Seelenzustände” geht –
    dann hauen wir uns gegenseitig die Taschen voll, daß sich die Balken biegen.
    *
    Mir fiel eine kurze Geschichte von meinem Vater ein: Als er selber noch in die Schule ging u. Lebensmittel recht knapp waren – da hatte man als Schulbrot eine Klappbemme dabei, mit Scheiben von rohen Kartoffeln belegt ….
    … um dann vor den Anderen scheinbar angewiedert von sich zu geben: Böhhh … schon wieder fetter Speck !!!
    *
    Auch in meiner eigenen Schulklasse [über ½ Jahrhundert her] war “üblich”, miteinander zu konkurrieren – wer denn das neueste Kofferradio oder Kassettentonbandgerät hätte. Emotionale Unzufriedenheiten wurden “selbstverständlich” kaschiert – es wurde grundsätzlich der “Strahlemann rausgehängt”. [cool war in]
    *
    Aber auch die ganz Kleinen können das schon recht gut, hat man sich einmal gestoßen – Zähne zusammen beißen und “geblökt”: Hat ja gar nicht weh getan … Bäh, Bäh …
    ****************************************************************************************
    Entwicklungsgeschichtlich in einer “unterkühlten” Zeit sicher nachzuvollziehen, niemand möchte in der Gruppe [Sippe, Klan, Familienverband] als schwach oder unzulänglich [für die Sippe unbrauchbar] dastehen. Der Preis dafür ist allerdings recht hoch, die eigenen Gefühle [und auch die der Anderen] bleiben dabei schlicht u. einfach auf der Strecke – und in unserer aktuellen Zeit nicht mehr zu übersehen – Burnout u. Suizid allerorten. [obwohl gut versteckt, nicht mehr zu verbergen]
    *
    Das sind nicht selten Menschen, welche in einem recht guten körperlichen Zustand sind u. auch entsprechend “leistungsfähig” sein könnten … “lediglich” die Motivation ist im Keller u. über die Jahre angehäufte seelische Verletzungen – sowie unerfüllte Wünsche nach Zuwendung/ Geborgenheit usw. lassen sie resignieren ….. noch mehr Enttäuschung würde das Faß dann endgültig zum Überlaufen bringen.
    *****************************************************************************************
    Die Dunklen verstehen es sehr gut, den Menschen immer wieder neue technische Spielereien vorzusetzen – mit denen sie emotionale Defizite erneut übertünchen können.
    *
    (Irgend ein König [oder so] wollte einmal wissen, welche Sprache Kinder einmal sprechen – wenn sich niemand mit ihnen unterhält. Die Amme wurde angewiesen, die Säuglinge zu versorgen – aber ohne mit ihnen zu sprechen – auch nicht nonverbal.
    Das Ergebnis: Die Babys sind in kürzester Zeit gestorben.)
    ****************************************************************************************
    Ob wir das nun wollen oder nicht …
    Die Menschheit wird in den nächsten Jahren nicht drum rum kommen, auch in ihren emotionellen Belangen deutlich ehrlicher miteinander umzugehen.
    *

  3. Das Thema beschäftigt mich auch öfter, ja und man kann sehr wohl von böswilliger Verschwörung sprechen, denn weder den Müttern noch den Kleinen ist bewußt was bei einer Geburt im Krankenhaus vor sich geht und beabsichtigt ist. Bei meiner Oma, die alle ihre Kinder zu hause zur Welt brachte, klang
    das alles noch viel positiver und lebenstüchtiger.

  4. Zunächst habe ich einen Kommentar über meine frühen Kindheitserlebnisse eingegeben. Der erschien mir dann aber zu privat und ich habe ihn gelöscht. Zusammengefasst, möchte ich sagen, haben Jo und ich sehr viel Paralleles im Lebenslauf.
    In unserer frühesten Kindheit waren wir beide für längere Zeit von unserer Mutter getrennt, Jo acht Tage ich über zwei Monate, weil meine Mutter und ich Hepatitis bekommen hatten. Was noch auffällig ist, ich hatte nie eine länger Beziehung zu irgend einer Frau, obwohl ich mir immer eine Beziehung gewünscht hatte. Außerdem haben wir jahrelang ein Taxi gesteuert, ich bin knapp zwanzig Jahre Taxi in Hannover gefahren.
    Außerdem habe ich auch eine Interessenlage vom Aufspüren politischer „Wahrheiten“. Ich wollte auch mal so einen Kanal aufmachen wie Jo. War mir zu arbeitsintensiv, hat deswegen nicht geklappt.
    Aber danke, JO, für Deine Offenheit,,,

  5. *
    So, jetzt bin ich auch dazu gekommen – mir das komplette Interview anzusehen.
    *
    Erst mal ganz “allgemein”:
    *
    Wir stehen jetzt am Ende eines tausende von Jahren dauernden Zyklusses, wo die stetig geringer werdende Energiezufuhr von Außen nahezu alle Zusammenhänge/ Verbindungen zwischen Menschen zerstört bzw. beschädigt hat.
    *
    Jetzt am Ende des Kali Yuga [der finstersten Zeitepoche von Allen] steigt die Energiezufuhr von Außen wieder – was zur Folge hat, daß Alles so nach u. nach wieder in seiner ursprünglichen/ natürlichen/ gottgegebenen Ordnung zusammen gefügt wird.
    Wie auch der Bibel zu entnehmen ist, wird unsere Endzeit [in welcher wir gerade leben] künstlich verkürzt – sonst würde die Menschheit zerfallen/ nicht überleben.
    [schon seit einigen Jahrzehnten sorgen feinstoffliche Wesen für eine künstliche Erhöhung der Energiezufuhr für unsere Erde, um eine Umkehr dieses Zerfallsprozesses zu bewirken.]
    *
    Wir Menschen haben alle eine unterschwellige Erinnerung daran, wie sich der “originale” mit Allem verbundene “Zustand” angefühlt hat.
    Deshalb suchen wir auch ständig nach einer Gemeinschaft, in welcher wir uns “zu Hause” fühlen – angenommen, geborgen usw. Dieses beständige aber meißt unbewußte Suchen wird von den Dunklen aktuell geschickt ausgenutzt – um uns als Gemeinschaft langsam in die von denen gewünschte Richtung zu führen – ohne das sich der einzelne Mensch “traut”, aus dieser Gemeinschaft auszubrechen.
    ************************************************************************************************
    ************************************************************************************************
    Meine Eltern [beide Baujahr 1926] haben zwei Weltkriege erlebt, mein Vater wurde als Jugendlicher eingezogen, russische Kriegsgefangenschaft usw.
    Mit Sicherheit haben meine beiden Elternteile in einer Ehe das gesucht, was sich wohl jeder Mensch “insgeheim” wünscht …
    Durch Kriegs- u. auch Kirchenprägungen sah das in der Praxis dann leider ein wenig anders aus: Meine Eltern konnten zwar nicht ohne einander – miteinander aber auch nicht.
    Vermutlich hatte jeder gehofft, in einer vor dem Kirchenaltar geschlossenen Beziehung das Gesuchte zu finden – mein Vater bei meiner Mutter und umgekehrt.
    Als “Quelle des Glücks” wurden dann sicher auch die Kinder mit einbezogen – ich erinnere mich da an einen Spruch im Wohnzimmer: “Vaterliebe baut das Haus – Mutterliebe schmückt es aus – Kindesliebe allezeit – leuchtet hell aus Dankbarkeit.”
    “Ergänzend” kamen dann noch Kirchensprüche dazu: “Du sollst Vater und Mutter ehren, auf das es dir wohl ergehe u. du lange lebest auf Erden.”
    *
    Ich bin überzeugt, daß speziell in dieser “Kriegskinder Generation” so manch einer jeweils bei dem anderen nach der Gemeinschaft gesucht hat – welche in uns Menschen von Anfang an angelegt ist.
    Diesem Muster folgend habe ich es zB. gleich 2x mit einer Ehe versucht … Ausgang vorprogrammiert.
    ********************************************************************************************
    ********************************************************************************************
    In der Zwischenzeit habe ich es [nicht zuletzt der wieder steigenden Energie von Außen geschuldet] endlich geschafft, mich wieder mit der geistigen Welt rückzuverbinden (religio).
    Nach meiner Einschätzung dürfte das auch für die meißten Menschen der beste wenn nicht auch der einzigste Weg sein – wieder zu seinen Wurzeln zu finden u. nach u. nach wieder Verbindungen neu zu knüpfen, welche über Jahrzehnte/ Jahrtausende “erfolgreich” zerstört wurden.
    *
    Ich hatte vor wenigen Tagen erst das Glück, eine ganz bewußte Erinnerung an meinen Begleiter bis kurz vor der Geburt [noch bis in den Mutterleib hinein] zu bekommen. Das Eindrücklichste war hierbei ein Gefühl der Verbundenheit, wie ich es hier auf der Erde noch nie erlebt hatte – es kam mir dennoch nicht “unbekannt” vor.
    *
    Dieses Gefühl kann ich jedem Menschen nur wünschen, das verändert in der Sichtweise – wie wir diese Welt hier wahrnehmen deutlich – in einer sehr positive Weise.
    Ich kann hier auch mit Gewißheit bestätigen, daß der Mensch von seinem Wesen her “GUT” ist – erst durch eine massive u. schmerzhafte Trennung von seiner ursprünglichen Natur fängt er an, egoistisch zu werden um wenigstens noch ein kleines Stück vom großen “Liebeskuchen” abzubekommen.
    *

  6. *
    Ein mehr als nur ein spannendes “Thema” in der aktuellen Zeit bzw. in Vorbereitung auf den “Aufstieg” der Menschen.
    *
    Wir bekommen gerade von “allen Seiten” Unterstützung, um nicht nur uns selbst besser kennen zu lernen – sondern auch um unsere Familien [pränatal wie gegenwärtig] wieder zusammen zu führen.
    *
    https://www.youtube.com/watch?v=0R8e7GQezIY
    *
    Bei dieser Arbeit bin ich sogar auf abgetrennte Seelenanteile von mir gestoßen ….
    Eine Begegnung mit sich selbst, sozusagen.
    *

  7. Eine sehr schöne berührende Sendung. Vielen Dank dafür. Liebevolle Begegnung ist immer möglich unabhängig vom
    Alter und auch von den Erfahrungen die man gemacht hat. Manchmal begegnet einem jemand der mutiger ist als man selbst und es wird zur Chance sich noch tiefer zu öffnen. Viel Glück lieber Jo.

  8. Ein Sendeformat, dass Gäste ungeschliffen und ungeschnitten, “frei von der Leber weg” reden, z.B. über Prägungen von der Kindheit bis heute, Lebenserfahrungen, Alltagserlebnisse , – all das was die Propaganda-Gehirnwasch-TV-Mainstream-Medien ja nicht senden wollen, weil z.B. “politisch nicht korrekt” oder nicht “adäquat formuliert”, bzw. “der Globalisten-Agenda im Wege stehend”, sollte hier ggfs. öfters stattfinden. GERADE in diesen staatlich verordneten PLANdemie-Terror-Zeiten, bzw. dieses GRÖSSTEN VERBRECHENS in der Menschheitsgeschichte, das vor unser aller Augen stattfindet, ist es wichtig diese Stimmen zu zeigen, da viele Leute leider durch die LügenPropagada total verängstigt, verunsichert, und komplett fehlinformiert sind.

  9. Ihr beiden Lieben, habt Dank für diese Sendung. Lieber Jo, das ist sehr mutig, einmal die Rollen zu tauschen und so offen persönlich zu sprechen. Sehr authentisch! Der Lehrer wird zum Schüler und der Schüler wird zum Lehrer. Dann kommen ganz neue Gedanken auf. Danke Euch dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code