Parasiten der Menschheit


Dagmar Neubronner unterhält sich mit Robin Kaiser über die Folgen parasitärer Kräfte auf der Erde, wie sie auf uns einwirken und daß wir uns darauf besinnen sollten, was dem menschlichen Sein entspricht.

www.robinkaiser.eu”
www.Dagmarneubronner.de

Download video: MP4 format | WebM format | Audioformat





Bitcoin: 3NQU45QXNbgC5Ke2G1iUAKBH12H1h3UmAu


Bewusst.tv App für Android

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Zusammenfassung Parasiten der Menschheit
Die Erde leidet unter einem parasitären Befall. Das parasitäre Prinzip ist etwas, was wir mehr oder weniger auf die Erde eingeladen haben für eine gewisse Erfahrung, für diese Trennungserfahrung, für diese Dichte, also auch für die Dreidimensionalität. Es ist ein Prinzip was auf Teilung und Trennung basiert. Deshalb haben wir uns für eine gewisse Erfahrung ein (außerirdisches Prinzip) Prinzip eingeladen, das uns genau diese Erfahrung beschert. Nach Meinung von Robin hatte das die letzten 26.000 Jahre eine Wichtigkeit, eine Relevanz. Jetzt ist die Zeit dafür vorbei.
Die Menschen habe aber das Prinzip in sich verkörpern gelernt. Und trotzdem: Wir führen zur Zeit genau das aus, was uns als Menschheit gerade kollektiv deckelt.
02:44 Das gehört also eigentlich gar nicht zur Erde. Grundsätzlich gibt es in der Schöpfung immer die gleichen Prinzipien und die gleichen Mechanismen.
Robin versteht außerirdische Prinzipien als außerhalb der natürlichen Entwicklungsrichtung. Auch wenn es eine Richtung in die Trennung, Egonalität geben würde, nach einer Zeit merken alle Wesen, also auch wir Menschen, dass es in der Richtung nicht weiter geht. Alle kämpfen gegen alle, das Konkurrenzprinzip kann nicht der richtige Weg sein.
04:09 Was sind Parasiten? Entscheidend ist, dass ein Parasit einen Wirt besetzt, den er energetisch ausnimmt. Normal wäre eine Miteinander von geben und nehmen bei unterschiedlichen Stoffen und Lebewesen. Das parasitäre Prinzip ist ein aussaugendes einnehmendes Prinzip, ohne etwas zurück zu geben. Es fragt auch nicht, ob es sich das nehmen kann. Wenn wir Menschen zunehmend in Gefühlen der Angst sind, sind wir Andock Stationen für astrale Wesen, die sich von diesen negativen Energien ernähren.
Negative Emotionen bieten also die Lebensgrundlage für ein parasitäres Prinzip.
05:20 Das wo es letztlich hinführt: Das hat einen bestimmten Lernwert und dieser „Vertrag“ ist nun erfüllt! Wie können wir wieder in Selbstverantwortung gehen und uns aus der Dynamik lösen? Wir werden für etwas benutzt und zur Zeit in Angst gehalten, damit bestimmte andere Wesen hier auf der Erde nach wie vor sein können.
07:00 Viele Parasiten beeinflussen sogar das Bewusstsein ihrer Wirte. So das sich die Wirte gegen ihre eigenen Interessen verhalten. Wir sind durch dieses Prinzip in eine absolut selbst verfremdende Wahrnehmung gekommen.
Wir nehmen und nicht mehr so wahr wie wir ursprünglich hier auf der Erde gelebt haben. Und mit der Rückerinnerung an ein ursprüngliches Leben kommt die eigentliche frappante Erkenntnis, dass wir hier in der Entfremdung sind. Das entfremdende Prinzip ist etwas, was sich von innen heraus zeigt, das uns steuert und führt, damit wir im Sinne des Prinzips handeln, ohne das uns bewusst wird, dass wir gerade einen Willen ausführen, der nicht unser eigener ist.
08:36 Dagmar bemerkt, dass wir uns dafür dann auch noch schuldig fühlen. Was für ein Spezies, der den eigenen Lebensraum zerstört!
Weil wir Manipulation zugelassen haben und das nach wie vor noch aufrecht erhalten!
Also eine Täter / Opfer Dynamik. Ein Appell an jeden: Wo folgst du noch Prinzipien die nicht aus deinem Inneren, aus deinem natürlichen kommen, sondern dir irgendwann künstlich aufgesetzt wurden? Was ist eigentlich mein ursprünglicher, mein natürlicher Wunsch als Mensch hier auf Erden? Hast du Impulse, die auf Werte setzen, die morgen schon ganz anders sein können?
10:01 Dagmar hat das Gefühl, dass in jeder Zelle diese Falschinformation sitzt. Geprägt von den unendlichen Einflüssen, denen wir ausgesetzt sind. Wir sind von Ablenkungen total umgeben. Es gibt ganz viele Menschen, die das genau bemerkt haben.
Das ursprünglich spirituelle und intuitive Wesen von uns hat eine Sehnsucht nach Transzendenz. Diese Sehnsucht wird vom parasitären System gesehen, abgefangen und für seine Zwecke verwendet.
„Da findet eine Vermischung von 90% Wahrheit und 10% Falschheit statt!“ erklärt Robin. Wir springen darauf alle an und merken nicht, dass uns die 10% so sehr von unserem Weg abbringen. Wir erhoffen uns vom Staat die gesamte Versorgung und so ist der Schritt in die Selbstverantwortung, in die eigene Kraft, größer denn je.
13:04 Dagmar sagt, wir seien wie Schafe, die sich einen besseren Hirte wünschen, obwohl die auch wild leben könnten und in Freiheit.
Es gibt zwei Arten von Licht. Einmal das selbst erhöhende Licht, grell, kalt, blendet (findet sich u.a. in der New Age Bewegung). Und es gibt das geerdete, das warme, das demütige Licht, das einfach ganz aus sich heraus scheint, ohne über-griffig zu sein, andere konvertieren zu wollen. Es ist eine andere Schwingungsqualität. Mit der Resonanz seines eigenen Herzens kann man das unterscheiden.
Das licht kollektive System, was sich teilweise auch in Religionen gefestigt hat, bietet etwas an, was sich zunächst sehr gut anfühlt.
Wenn wir aber im Sinne unseres hier Seins auf der Erde handeln wollen ist es wichtig, das eigene Licht vom Licht des Kollektivs zu unterscheiden und den Weg der individuellen Göttlichkeit zu gehen. Wir sind uns dann unserer Einzigartigkeit bewusst.
16:54 Wir sind hier auf die Erde gekommen, weil wir das ganze Spektrum an Emotionen erfahren wollen. Es gibt andere Ebenen wo es ein wesentlich dünneres Spektrum gibt.
Eine übersteigerte Form von künstlicher Freude, die mit Substanzen teilweise reguliert wird, ist nicht erstrebenswert. Freies surfen auf den Wellen der Emotionen macht das Leben hier wertvoll. Die Schöpferkraft liegt in den Emotionen und wenn diese abflachen zu Depressionen der zu einer guten Neutralstimmung, nimmt die Schöpferkraft ab.
Das was gerade global passiert, ist ein systematischer Versuch, dem Mensch seine geistig kreative Schöpferkraft abzutrainieren.
18:14 Bei Eltern und Familien ist Dagmar aufgefallen, dass das Licht kollektive Prinzip stark verankert ist. Es gibt viele, die es nicht aushalten können, wenn die Kinder traurig, wütend oder zornig sind. Es reicht ihnen nicht, dass die Wut angemessen ausgedrückt wird, sie sollte erst gar nicht da sein.
Wenn ich nicht wütend sein darf, kann ich auch nicht wirklich glücklich sein.
19:19 Was ist in dieser Zeit unsere Aufgabe? Bevor es zur Alltäglichkeit kommen kann, sollte man sich das kollektive Traumata ansehen. Abflachung von Gefühlen (hier in der Gesellschaft) zeigt immer, dass Verdrängung stattgefunden hat.
Wir in Deutschland haben eine riesige Schuldillusionsblase.
Wo handele ich aus Angst oder einem Gefühl von Schuld? Wo bin ich authentisch?
Was geschieht, wenn ich die Schuld lichte?
Viele resignieren bis zu einem emotionalen Nullpunkt, an dem man gar nichts mehr selbständig machen kann und auch nicht mehr denken kann.
Kollektivschuld muss sich angesehen werden, damit wir wieder eine Verbindung zu unseren Ahnen und letztendlich zu uns bekommen. Der soziale Zusammenhalt ist eigentlich das, was uns unangreifbar machen würde.
Das wurde gerade in den Familien durch das Prinzip teile und herrsche abgeschafft. Kollektive Traumata zeigen sich bei jedem Einzelnen. Die Eingebundenheit der Ahnen bringt soziale Verbindung. Die energetische Speisung, das was uns Menschen unangreifbar macht, ist der soziale Zusammenhalt, damit ist der Mensch wie eine Festung.
Zu einem bestimmten Zeitpunkt gab es für uns Menschen einen Sinn, den völlig abgetrennten Ego Weg zu gehen, schneller, besser, weiter.
Doch nun sollten wir uns auf soziale Beziehungen und Vertrauen besinnen. Das größte Problem ist die Anonymität zwischen den Menschen.
Wenn man sich das innerlich angeschaut hat und das in die Heilung gegangen ist, traut man sich öffentlich sein Herz zu öffnen und in Verbindung zu gehen.
Dazu gehört Mut: z. B. fährst du mit dem Zug ohne Maske und bist trotzdem liebevoll und offen. Du hast nicht das Gefühl angegriffen zu werden, dich verteidigen zu müssen, sondern bleibst ruhig und gelassen, liebevoll.
„Es hängt vom eigenen Feld ab, wie die Wechselwirkungen sind“ erklärt Dagmar.
Wir können diese Verantwortung gar nicht abgeben und sind für die Erschaffung unserer Welt selbst verantwortlich. Wenn wir immer wieder in Konfrontation gehen, haben wir das selbst erschaffen, um uns zu testen. Wenn wir aber absolut selbstsicher und selbstgewiss sind, dass das auf meiner Leinwand nicht mehr auftaucht, gibt es keine Resonanzfläche mehr.
26:20 Man kann nicht mit zu gehaltenen Augen durch die Welt gehen. Früher oder später wird etwas an dich heran getragen was die Fassade bricht. Wir haben anscheinend einen Schritt nicht getan. Der Schritt, uns wirklich in die Selbstverantwortung zu begeben, die eigene Entscheidung in die eigene Hand nehmen. Wir wollen keine Verantwortung übernehmen für das, was geschieht, tagtäglich – in jeder Situation. Da fehlt also ein Schritt der Reifung, des Erwachsen Werdens. Das Lichtkollektiv hält uns in einer gewissen Altersstufe fest und damit in der Entwicklungsstufe. Wir sollen das nicht erreichen.
Für Robin ist der vedische Weg der ursprüngliche.
28:41 Wir haben einen Reifeschritt nicht getan? Eigentlich würde es zu uns gehören, dass wir uns wahrlich öffnen können. Das System von Parasiten schaut sich an wie der Mensch natürlich miteinander lebt. Dann kopiert er das und fügt in die Kopie Trennung ein.
Wir haben es viel schwerer die Entwicklungsschritte zu tun. Wichtig: die Kräfte sind nicht außen, die sind innen! Deshalb sind wir gerade Gefängniswärter und Gefangene zugleich.
Freiheit liegt aber jenseits dieser Dynamik.
Wichtig: Die Identifikation mit dem Aggressor. Wir versuche die Kraft zu beschützen die uns unterdrückt. Wir haben gelernt, dass wir eine bessere Überlebenschance haben, wenn wir in eine Beziehung treten zu dem, was uns unterdrückt. Was gerade läuft ist eine psychologische Kriegsführung. Wir machen Ohnmachtserfahrungen.
Es fehlt uns an Mut, etwas mit schlotternden Knien doch zu tun, für uns.
Körperübung: Hände aufs Herz und Solarplexus legen, 2-3 mal ein- und ausatmen und sich seinem ganzen Körper bewusst werden. Über den Körper kommen wir sofort ins jetzt und sofort auch in das Gewahrsein: wer bin ich? Was bin ich? Warum bin ich her? Wo gehe ich hin? Das sollte auf Gefühlsebene geschehen. Die Fragen auf emotionaler Ebene anschauen und sich die Antworten ansehen.
„Ich weiß, wer ich bin!“ Ist der stärkste Satz, da kommt nichts mehr sonst dran!



Dieser Beitrag wurde 11131 mal gelesen.

6+



Dieser Beitrag hat 10 Kommentar(e)


  1. Your greatest manifestation Tool
    Freigabe von Inelia Benz ist ist zwar auf Englisch denoch sehr hilfreich
    Diese Seite ist freigegeben zur Weiterleitung

    Manifestation happens all the times. It is not something that we “start to do” when we become conscious of it, or our awareness expands. We literally do it all the time. Even “time” is an act of manifestation.
    Now, in the paradigm we are leaving behind, we decided to have set, solid, agreed parameters manifested and locked into place, so we could have a very particular type of experience.
    The new paradigm we are partly into has us consciously manifesting what we want to experience.
    We do this by first deciding what it is that we want to manifest in our lives, and then using various tools to consciously do it.
    The biggest and most essential of these tools is DAYDREAMING.
    Everything that you see on the planet was once daydreamed. It then became “reality”. And I am not just talking about technology, art, buildings, religions, ideologies, countries… and other “human” constructed objects and ideas.  Even the “physical” ground you walk on, the trees, flowers, animals, the planet, the entire universe, was once (and still is) but a dream dreamed in conscious awareness.
    So, what exactly is a daydream? Wikipedia has a lovely sentence to describe it:
    “Daydreaming is a short-term detachment from one’s immediate surroundings, during which a person’s contact with reality is blurred and partially substituted by a visionary fantasy, especially one of happy, pleasant thoughts, hopes or ambitions, imagined as coming to pass, and experienced while awake.”
    I fully suggest you read the rest of that wiki daydreaming article, it will amaze you as to the effort extended to eliminating this particular skill from our world.
    Daydreaming is often categorized as “fantasizing”. The main difference between the two words is that a daydream has the “possibility” of becoming real, while the word “fantasy” has been designated the energy of “not real”.
    As a manifestation tool, this is how we use it:
    1. Decide one thing you would like to manifest. It could be a better connection with your guides, a new “something” in your life, a creative project, a trip, meeting ETs, your shopping list, or even sitting in front of something blank and “creating” it in the daydream… anything at all. But only one thing for now.
    2. Sit somewhere comfortable. Lying down is not a good idea, or you will likely fall asleep.
    3. Your eyes can stay open or closed. This is a personal preference. If open, you will find your eyes moving toward the top right or top left of your vision field.  And moving the eyes there, whether open or closed, can help start you daydreaming.
    4. Now, “imagine” the scene, like you are watching a “memory” of something which has already happened. You are the director, so allow yourself to create whatever you like.
    5. If you have the problem of not being able to “visualize”, then use a pen and paper, and write it down, or a recorder and speak it out loud. Looking at a picture, like the rose in this article, and imagine touching it, smelling it, and looking at it in “real life”, also helps. So, get a picture of what you want to manifest and use it in your daydream.
    6. Any fears, or “this will never happen” type thoughts, are welcomed and embraced in light and love. The reason is that it is just a daydream, no need to get overly worried about it.
    7. The next stage is to “feel” it. Feel what it is to be there, do that, create that, experience that.  A millisecond of “feeling” energy will do. But sustain it for as long as possible.
    8. Now release the daydream as something that has been lived already.
    Enjoy!!

    1+
  2. Es hat niemand von einer Kollektivschuld gesprochen, sondern diese sogar zurückgewiesen. Niemand weist Dir irgendeine Schuld zu.

    2+
  3. @Dagmar Neubronner: Typisches Neubraunes Doitschdümmliches Rotfront-Links-Geschwurbel über die GLOBALE KOLLEKTIVSCHULD ALLER MENSCHEN an der Zerstörung der Erde!!! NEIN!!! Ich habe keinen Regenwald abgeholzt! NEIN!!! Ich habe keine Flüsse verseucht! NEIN!!! Ich habe Tschernobyl nicht explodieren lassen, nur weil ich mir einen Tee mit einem elektrischen Wasserkocher gekocht habe! NEIN!!! Ich habe das Klima nicht zerstört, weil ich meine Mutter im 500 Km entfernten Bochum mit dem Auto besucht habe! Liebe Dagmar, schieb dir deine GLOBALE KOLLEKTIVSCHULD unter deine Alluhut-Krempe und geh zum Holocaust-Denkmal in Berlin, da kannste kübelweise Schuld-Komplex-Aschekübel über dich SELBST=EGO ausgüllen. Hier in solchen Augenwischer-Pommesbuden-Polemik-Interviews von SELBSTERLOCHTUNGS-LICHT-FASCHOS bist du nur eine erstzunehmende Gefahr für dich SELBST=EGO und für deine unbedarften Mitmenschen. Setzen 6! Hör auf deinen paranoiden GLOBALEN KOLLEKTIVSCHULD-KOMPLEX-Selbsthass auf alle deine Mitmenschen zu projizieren, geh zu einem professionellen Pschyotherapeuten und lass dir helfen.
    Gute Besserung und angenehmes Erwachen!

    2+
  4. Die Dunklen denken u. planen in deutlich größeren Zeiträumen, als wir heutigen Menschen dies gewohnt sind.
    Mir hat sich erst heute früh beim Erwachen eine auffällige Analogie nahezu aufgedrängt, exakt das selbe Energie-/Schwingungsmuster:
    Der Daniele Ganser hat dieses Muster nahezu akribisch aufgelistet u. beschrieben, eine an sich friedvolle u. immer wieder den Frieden suchende/anstrebende Menschheit wird systematisch mit erfundenen Feindbildern regelrecht angestachelt – sei es 09.11. oder Saddam Hussein, welcher angeblich über A-B-C-Waffen verfügen sollte incl. der dazu gehörigen Abschußtechnik. Ergebnis: Ein Krieg wird vom Zaun gebrochen, um hinterher festzustellen: Ups… – der hatte ja gar keine solche Waffen – na ja, kann ja mal vorkommen.
    ************************************************************************************
    Mit “Corona” exakt das selbe, die bereits auf das Anstacheln trainierte Menschheit wird jetzt mit einem globalen u. praktischerweise unsichtbaren Feind konfrontiert !!!
    Da man aber gegen irgend jemand kämpfen “muß” – [so wie von den Herrschenden angestrebt] verpetzt u. verdächtigt jeder schon mal seinen Nachbarn und später dann das Nachbarland u. dessen Bewohner. Das von den Dunklen angestrebte Szenario, wie bereits in der Offenbarung beschrieben – sinngemäß: “Eine Nation wird sich gegen die andere erheben, ein Volk wider das andere streiten !!!” [wie sollte sich so etwas auch anders bewerkstelligen lassen ?]
    *************************************************************************************
    Hier hilft dann wirklich nur, sich nicht vom beabsichtigten Haß anstacheln lassen – sondern wie gerade von Thomas B. angesprochen [in der Bibel übrigens auch] “Liebe Deinen Nächsten” wie dich selbt.
    Nehmen wir uns also als das an, was wir auch sind – liebenswerte Menschen – und strahlen dies auch auf unsere Mitmenschen aus !!!
    *************************************************************************************
    Ich konfrontiere die Corona-Lüge immer wieder energetisch mit der Wahrheit, hier bei mir in Leipzig sind wir der einzige Ort in Sachsen ohne Gefahren-/Alarmstufe. Denke mal, ich bin nicht der Einzige hier …
    Zum Jahresende sortiere ich mal wieder meine Wohnung aus u. bringe gut erhaltene u. brauchbare Dinge in unsere “GiveBox”, wenn ich mal 2x laufen muß – weil ich nicht alles tragen kann, ist oftmals vom 1. Mal schon wieder einiges weg – was mich natürlich freut !!! Stimmt manchmal aber auch schon mehr als nachdenklich, in den frühen Morgenstunden Menschen in den Mülltonnen suchen zu sehen, ob da noch was Brauchbares zu finden ist.
    Wir haben zwar noch ein halbwegs funktionierendes Sozialsystem, aber gerade als Deutscher bekommt man ausreichend bürokratische Hürden in den Weg gestellt, welche von einigen Leuten nicht so ohne Weitere zu nehmen sind. [Sanktionen inbegriffen]
    ***********************************************************************************
    Nicht vergessen: Diesen Monat haben wir bereits den 1. Advent … Schönen Sonntag noch !!!

    1+
  5. Metapher und Allegorie unserer koronaren Zeiten – Es wird langsam eng
    ***************
    Corona – eine koronare Herzerkrankung.
    Wir Fragen den Metzger um Rat (KillBill/Staatsmacht).
    +
    Das Virus der Angst geht um. Es ist tödlich – auf Dauer. Seine pathologische Kraft ist stärker als die Coronas.
    Es verschließt immer mehr die Herzen der Menschen, die es nicht einmal mehr merken, so sehr sind sie über die Jahrzehnte im Verstand gelandet (Fehlentwicklung).
    +
    Geld ist der Gott unseres Jetzt., den es zu beschützen gilt (Finanzkrise).
    +
    Ein Maulkorb soll Schutz vor allen Gefahren bieten (Illusion), erzeugt jedoch nur betretenes Schweigen. “Halts Maul” steht ungeschrieben darauf – und fast alle machen mit – welche Magie. Ein einfacher Stofflappen bringt die Welt zum tödlichen Schweigen.
    +
    Die Lämmer schauen ihrem Metzger (der unsichtbare Dämon) aus der Ferne zu – noch ist der weit weg, noch sind wir nicht an der Reihe.
    +
    Unser Geld bietet scheinbaren Schutz. Ein Stück Papier, das bald in einen digitalen Geist verwandelt wird – nicht mehr fassbar. Die Illusion des Schutzes läßt sich dann wie eine Lampe einfach mal so ein- und ausschalten oder auch dimmen – einfach so aus der Ferne, vom Metzger willkürlich gesteuert. Der wacht über uns, meint es nur gut, will nur unser Bestes.
    +
    Irgendwann auf diesem Weg in unser neues Glück – die Schlachtbank – heißt es dann “Arm frei machen, wir müssen euch schützen vor dem Bösen”. Wir sollen ja in bester Gesundheit, noch schmackhaft, an der Schlachtbank ankommen. Danach erkennen wir nicht mehr, dass wir jahrelang diesen Moment immer und immer wieder geprobt haben (Massentierhaltung). Im Erkennen der großen Zusammenhänge waren wir nie gut. Unser Geld hat uns davor bewahrt. Jetzt sind wir selber an der Reihe – määäähhh. Du darfst jetzt endlich auch wieder die Maske abnehmen und Du hast die Wahl: Koscher, Halal oder einfach McDoof? Du gibst eine gute Bulette ab. Der Sinn Deines Lebens. Günstig mußt Du sein. An Allerheiligen (heute) wird jedes Jahr Deiner gedacht (an die, die sich keinen großen Namen gemacht haben). Das ist doch was – oder?
    +
    Gesetze (Demokratie), so werden wir erkennen, wurden vom Metzger für seine Schafe erlasen. Dieser hat erkannt, die Herde geht so viel geordneter Richtung Bulettenverarbeitung (Kapitalistische Planwirtschaft für den Konsummotor).
    +
    “Mama, ich möchte aber nicht gefressen werden” sagt das verzweifelte Kind (Wir) hinter seiner Maske. “Sei still, das ist einfach so, das war auch schon immer so, das muß auch so bleiben” (Luzifer + Reinkarnation in der Matrix)
    +
    Ja – es scheint höhere Mächte zu geben, die von oben herab auf unseren blauen Ameisenhaufen einwirken. Mit 5G kann man die Aluhüte so richtig zum Glühen bringen. Sieht bestimmt nett aus – so von oben.
    +
    Welchen Rat hat nun der Metzger für uns? Keinen. Business as usual. Bulette oder Frikadelle.
    +
    Wir müssen selber aufwachen, reflektieren, uns zusammen tun, – unsere Erkenntnisse austauschen – ohne Ego, ohne Angst, ohne Vorurteile, ohne Besserwisserei, ohne Ignoranz, ohne “Ich alleine kann eh nichts machen”, ohne unsere Dummheit nur dem Gott des Geldes zu folgen. Die Chancen stehen dafür allerdings schlecht. Die Masse geht diese Tage nochmal richtig sich den Bauch vollhauen im Lieblingsrestaurant, bevor morgen dann der Lockdown (niederknüppeln) bis Ostern startet. Mal sehen wer länger durchhält – Metzger oder Schafe.
    +
    Wenn wir uns alle unsere Herzerkrankung eingestehen könnten, Corona als Spiegel im Außen hätte keine Chance, die Metzger wären arbeitslos, der Schwanz (Regierung) könnte nie mehr mit dem ganzen Hund (Volk) wedeln.
    Unser Virus heißt Liebesmangel, unsere Falle ist die Gier und Dummheit. Der Parasit im Außen (Archonten + Co.) kann nur deshalb mit uns in Resonanz treten – wir haben diesen Nährboden leichtfertig zugelassen.
    +
    Die große Chance liegt vor uns. Wir können das Licht der Erkenntnis in die Welt hinaustragen – nicht vor dem PC, sondern in DEINEM Umfeld. Habe den Mut Deine Mitmenschen anzusprechen – ich mache das jeden Tag und wenn es nur ein Lächeln auf der Basis von Mitgefühl und Liebe ist. Die innere Haltung erzeugt das Energiefeld um uns herum. Alles was wir gerade erleben ist ein gigantisches Spiel der Energie. Wir haben alle einen Feind im Außen, aber wir nähren ihn mit unserer Angst. Angst ist der Gegenpol zur Liebe. Die Lösung für uns alle. Sie ist nur in Vergessenheit geraten.

    Thomas
    Persönlichkeitstrainer/Coach

    2+
  6. Thomas B. hat geschrieben:
    ” Eine Lösung dürfen wir gerade aus uns heraus kreieren: das Werkzeug habe ich gerade benannt – Liebe.”
    Das kann ich unbesehen so unterschreiben, ohne Liebe geht zweifellos Nichts !!!
    ***********************************************************************************
    Mindestens genau so wichtig ist das Erkennen der Wahrheit alles Seins, sprich: Unsere ganz normale Natur – wo die Dunklen nun auch wirklich Alles in ihr Gegenteil verkehrt haben.

    Gerade aktuelles Beispiel: Im Namen der “Gesundheit” werden die Menschen krank gemacht, ihre Existenzgrundlagen vernichtet u. nicht wenige in den Selbstmord getrieben.
    ***********************************************************************************
    Sie lassen uns glauben, daß wir von ihnen u. ihren Wohltaten/Zuwendungen abhängig sind. Wir müssen Anträge stellen, um ein Wenig von den Dingen zugeteilt zu bekommen – welche unser Schöpfer/die Quelle im Überfluß für uns bereitgestellt hat.
    Tatsächlich sind nicht wir von ihnen abhängig, sondern sie von uns !!! Wir haben die Verbindung zur Quelle/Lebensenergie !!! Sie haben ihre ehemalige Verbindung zu dieser aus Hochmut, Eitelkeit usw. selbst gekappt u. sind nun zu stolz um umzukehren.
    Diese Lüge/Manipulation muß von uns durchschaut werden [die Dunklen kennen die wahren Zusammenhänge schon längst], voll in unser Bewußtsein dringen u. den Dunklen – wo immer sie uns manipulieren wollen – selbstbewußt entgegengehalten werden.
    Ich spüre deren Reaktion sofort, wenn sie von einem bewußten Menschen selbstbewußt u. ohne Wanken mit der Wahrheit konfrontiert werden.
    Je mehr Menschen auf diese Weise als Zeugen gegen die Lüge stehen, um so schwächer wird ihr Stand auf dieser Erde.
    Diese Konfrontation muß nicht im Außen auf der grobstofflichen/vergänglichen Ebene geschehen – in der feinstofflichen Ursachenebene ist die Wirksamkeit viel effektiver !!!

    (Auch hier haben die Dunklen die Wahrheit auf den Kopf gestellt, wir sollen die Vorgänge in der Grobstofflichkeit als ursächlich ansehen u. dann mit unserem feinstofflichen Geist darauf reagieren – so sind wir immer im “Zugzwang”.
    Wir sind die geistigen Schöpfer u. sie haben sich in ihrer selbst gewählten Grobstofflichkeit nach uns zu richten.)

    Euch Allen ein schönes Wochenende, habt ☼ im ♥ u. drückt am Dienstag bitte auch einmal die Daumen für Donald Trump !!!

    3+
  7. Danke für diesen lange überfälligen Beitrag. Schön, dass sich auch mal ein junger Mensch an dieses heikle Thema heranwagt. Genau in dieser Betrachtungsweise unserer Weltensituation liegt die Antwort, die Lösung, nach der so viele Menschen gerade schauen. Es ist schon extrem schwer den “Zeugen Coronas” ohne eine Aluhut-Anfeindung zu erhalten, eine Brücke aus Ihrer Angst zu bauen. Das genetische Muster sitzt tief, die Traumaebene sitzt den meisten Menschen völlig unbewusst im Nacken und steuert ihr Schicksal scheinbar fremdbestimmt durch ihr Leben. Dann aber noch zusätzlich eine Tür zu öffnen, dass parasitäre Kräfte an uns nagen, saugen und manipulieren, dass gelingt leider nur bei sehr wenig suchenden Menschen. Zu unglaubwürdig diese Schilderungen.
    ******************************
    Ich gehe teilweise seit meiner Kindheit und extrem intensiv seit rund 20 Jahren mit einer veränderten Wahrnehmung mit diesen Parasiten um. Es ist kein Spaß täglich wahrnehmen zu müssen, wie Gedanken und Gefühle von jetzt auf gleich beeinflussbar sind und das trotz anderslautender Beschlüsse, regelmäßiger energetischer Reinigung uvm.
    Meine langjährige Erfahrung in diesem Themengebiet in der Arbeit mit Menschen zeigte mir, dass die klassische Psychologie keine akzeptablen Hilfestellungen in diesem Thema zu bieten hat. Die Suche nach Hilfe endet oft in der Esoterik (nicht im negativen Sinne), wenns dumm läuft auch bei Scharlatanen, im Wahnsinn oder einfach nur in der Resignation, im Schweigen und der Hilflosigkeit.
    ++++++++++++++++++++
    Dieses Thema vergleiche ich gerne mit der Elektrosmogsensibilität. Wer darunter leidet, weiß welche Hölle z.B. WLAN und Bluetooth sein können, keinen Ort mehr zu finden zum Entspannen, außer in der Natur. Der Rest der Dickfeller fragt sich nur erstaunt, was dieses Sensibelchen denn für Probleme hat. Uns allen schadet Elektrosmog, ist sogar m.E. mit für die Verbreitung von Angstzuständen in der Menschheit verantwortlich. Diejenigen, die darunter leiden, sind jedoch die Spinner. Abschalten, dosiert nutzen, würde jedoch allen helfen. Ähnlich das Thema mit den Parasiten. Es ist nicht vermittelbar, dem nicht spürenden/sehenden Menschen, bestenfalls als theoretisches Modell, als Grund für unsere menschliche Misere näherzubringen. Ob Archonten, künstliche Intelligenz, Dämonen, Ahriman und Luzifer uvm. – diese Kraft wirkt auf uns alle ein, nährt sich aus unseren Ängsten, Dramen, Aggressionen etc. – hält uns vom rettenden Pol der Liebe möglichst fern.
    Wenn wir den Trojaner Corona entlarven wollen, müssen wir alle uns dem Thema energetische Parasiten annähern, es für möglich halten, dass es manipulative Kräfte auch ausserhalb des Menschseins gibt, die uns derzeit in einen Showdown führen.
    ++++++++++++++++++
    Der Theorie mit dem “unterzeichneten Vertrag”, der selbst gewählten Erfahrung kann ich so nicht ganz zustimmen, hier habe ich andere “Sichtweisen” auf die Ursache von vor langer Zeit. Das spielt aber keine Rolle, wir müssen mit dieser Möglichkeit der Manipulation umgehen lernen, wenn wir aktuell nicht stumpf gegen die Wand fahren wollen. Ich denke es gibt bald mehr Selbstmorde auf der Welt, als echte Corona Opfer.
    ++++++++++++++
    Das Prinzip 100. Affe, an einem Strang ziehen, aus der der Liebe und Friedfertigkeit die Kraft für die jetzige Zeit ziehen, kann eine Wende herbeiführen. Notwendige Aufklärung, wie sie z.B. gekonnt von KenFM geliefert werden, beschreiben meist nur das Problem, aber nicht deren wahre Ursachen. Eine Lösung dürfen wir gerade aus uns heraus kreieren: das Werkzeug habe ich gerade benannt – Liebe. Wir sind was wir denken und fühlen – jeden Tag aufs Neue. Welcher manipulierte Schrott jeden Tag durch uns “läuft”, ist kaum jemand bewußt. Glaube also nicht alles was du denkst und fühlst – es ist meist Angstgesteuert.
    Nochmals meine Dank an das Team von Jo und bitte mehr von diesem so wichtigen Thema.

    Thomas
    Persönlichkeitstrainer/Coach

    2+
  8. Ich habe mir gerade den Beitrag von Robin angesehen u. bin dabei auch gleich wieder auf einen [angeblichen] “Sachverhalt” gestoßen, welcher wie bereits in den vom Robin erwähnten ThalusBüchern u. natürlich auch in vielen anderen Stellen/Quellen zu finden ist:
    Die Menschen hatten sich demnach einmal voll bewußt über einen rechtskräftigen Vertrag verlogene u. betrügerische Parasiten in ihr Leben/ihre Existenz geholt, welche den Menschen in Punkto Lüge & Betrug incl. Raffinesse haushoch überlegen waren u. oftmals auch heute noch sind. Diese Parasiten sehen sich auf Grund dieses Vertrages im Recht, die Menschen bis in alle “Ewigkeit” so lange auszusaugen – bis von diesen nichts mehr übrig bleibt u. sich diese Parasiten dann vom einstmals gedeckten Tisch erheben, um sich eine neue unerfahrene Menschheit zu suchen – um auch diese nach bereits bewährtem Muster über angeblich aus freiem Willen geschlossene rechtskräftige Verträge bis zu deren Auslöschung auszusaugen – incl. der vom Robin erwähnten Manipulation der Gehirne, so das es innerhalb dieses Vertragsregelwerkes für die Menschen kein Entkommen mehr gibt.
    ***************************************************************************************
    Mir fällt da gerade eine kleine “Erfahrung” aus meinem Leben als etwa 10jähriger ein: Ich wurde mit 2-3 DDR-Mark zum Frisör geschickt, wartete dort bis ich fast dran war – um dann von einem gerade eintretenden jungen Mann gefragt zu werden – ob ich ihn nicht mal schnell vorlassen könnte …
    Nach dem Motto: “Edel sei der Mensch, Hilfreich u. Gut” – ließ ich ihn dann auch vor, in der Annahme nun auch gleich selbst dran zu sein. Keiner der anderen Wartenden hatte sich dazu geäußert. Erst als ich dann aufstand, in der Meinung nun selbst dran zu sein – meldeten sich auch alle Anderen, um mir zu erklären: Ich hätte meinen Platz mit dem Jungen Mann getauscht u. müsse nun seinen einnehmen … ganz hinten in der Schlange.
    ***************************************************************************************
    Die heutigen Lügner u. Betrüger [Parasiten] haben da noch ganz andere Tricks parat. In einem sogar für Anwälte schier undurchdringlichem Dschungel von Gesetzen, Verordnungen u. Regelwerken – welche für den normalen Menschen zwar einsehbar wären … wenn er denn nur wüßte, wo er zu suchen hätte …
    werden immer wieder einmal klamm u. heimlich kleine Änderungen vorgenommen, welche Otto Normalverbraucher erst wahrnimmt – wenn er bereits auf Grund dieser ausgesaugt wird u. er angeblich durch sein Schweigen [zu einer ihm nicht bekannten Regelung] zugestimmt haben soll.
    **************************************************************************************
    Dazu kommen noch angeblich vererbte Verbindlichkeiten [Erbschuld, Erbsünde u. diverse andere Verträge, welche noch vor der Geburt eines Menschen von desssen Vorfahren geschlossen worden sein sollen.]
    Das hat mit einer freien u. voll bewußten Entscheidung nichts zu tun u. ist schlicht und einfach nur als das zu bezeichnen, was es tatsächlich auch ist: Arglistiger Betrug von Parasiten, deren Lebensinhalt es einzig u. allein ist – andere auf betrügerische Weise zu übervorteilen um selber davon zu leben !!!
    ***************************************************************************************
    Erstaunlicherweise zeigen sich auch lichtvolle Wesen recht zurückhaltend mit ihrer Hilfe uns Menschen gegenüber, da diese die auf die gerade beschriebene Weise betrügerischen Verträge mit den Parasiten anerkennen. (???) [Sind sie dann besser … (?)]
    ***************************************************************************************
    Ich habe meine “Taktik” gegenüber den dunklen Kräften geändert u. erkläre denen unmißverständlich, daß ich diese Verträge nicht anerkenne – da sie wie bereits beschrieben nicht auf ehrliche Weise u. in beiderseitigem voll bewußtem Einvernehmen geschlossen wurden !!!
    Für gewöhnlich folgt dann eine kurze Pause mit dem darauf folgenden Muster:
    Erst die Mitleids- u. Jammermasche, wie schlecht es ihnen doch ginge usw.
    Wenn das nicht fruchtet wird der Ton sehr schnell rauher u. es folgen alle möglichen Drohungen, erst mich u. dann auch mir bekannte und verwandte Menschen betreffend.
    Hier hilft nur, das Gespräch zu beenden – ich bin hier “Der Herr im Haus” u. mit Lügner u. Betrüger unterhalte bzw. verhandle ich nicht !!!
    ****************************************************************************************
    Auch wenn es vielleicht den Rahmen dieser Kommentar-Funktion sprengt, es erscheint mir in unserer aktuellen Lage als wichtig genug:
    Wer von den hier anwesenden Usern hat diesbezüglich schon eigene Erfahrungen machen können ???

    2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.