Verwirrung der Geschlechtlichkeit


Dagmar Neubronner unterhält sich mit Robin Kaiser über die verschiedenen Facetten der Sexualität und die vielfältigen Verwirrungen und Manipulationen, die darüber bestehen, und wie sie sich auswirken. Durch bewusste, energetisch vorbereitete Zeugung entsteht ein Portal, durch welches ein Kind inkarnieren kann, ohne dass es durch den “Schleier des Vergessens” muss.
www.robinkaiser.eu
www.Dagmarneubronner.de





Bitcoin: 3NQU45QXNbgC5Ke2G1iUAKBH12H1h3UmAu


Bewusst.tv App für Android

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!
Zusammenfassung:
Das, was auch immer in den Schlafzimmern passiert: es hat am wenigsten mit Liebe zu tun und offenem, ehrlichen Kontakt.
Wir versuchen Bindung, Nähe, Geborgenheit herzustellen, ohne uns zu öffnen.
Die Sexualität ,wie sie heute gelebt wird, hat also wenig mit einer ursprünglichen Liebesbeziehung zu tun.
02:00 Woran liegt das? Wir haben es nicht gelernt, uns zu öffnen. Wir pflegen keine transparente Kommunikation und wir verbinden oft fehlgeleitete Ideen und Vorstellungen mit Sexualität. Sex nur zur Erhaltung der Menschen? Überlebenstrieb uns sonst nichts? Ein rein körperlicher Vorgang, mit Tabus belegt? Zu Zeiten der Pandemie (Corona) wird uns gesagt, dass der sicherste Sexualpartner man selbst ist!
04:56 Eigentlich ist es ein Polaritäts – Schöpfungstanz! Den können wir auf mehreren Ebenen ausführen. In der Essenz ist es etwas Heiliges. Die ursprüngliche Verbindung des reinen Männlichen mit dem reinen Weiblichen. Dabei wurden ganze Universen geschaffen. Ein energetischer Prozess. Die Gedankenhygiene in der Sexualität ist wichtig. Damit nicht die falsche Energie genährt wird.
06:36 Es ist also nicht egal, aus welchem Grund oder Geist heraus ich mich mit jemandem verbinde. Schwingen beide in der gleichen Frequenz? Oder nur Sex? Macht und Unterdrückung ist da der falsche Weg. Pornographie ist nach Robins Meinung eine gezielte Waffe, die Familien auseinander bringt und die Sexualität entfremdet, falsche Prinzipien hinein bringt, Gewalt und Unterdrückung und Macht.
Bilder, die sich in die Köpfe brennen.
09:27 Eigentlich geht es darum, dass Mann und Frau sich „erkennen“! In dem Erkennen gehen sie eine bewusste Verschmelzung ein. Sexualität wird fast wie eine Droge verwendet. Dabei ist das Erkennen und die tiefe Verbindung das entscheidende Element.
Die Schöpferkraft ist während der sexuellen Erregung und bis zum Höhepunkt verdichtet.
Wenn dann Kinder gezeugt werden, ist die Schwingung wichtig, in der sie gezeugt wurden. Im Idealfall bildet sich ein Inkarnationsportal. Wie rein ist der Wunsch, ein Leben zu erschaffen? Dann kommen die Kinder auf die Erde, ohne zu vergessen, wer sie sind.
In der Zeugung haben wir die Verantwortung für ein ganzes Leben eines Wesens, wir lden es ein. So können sich die Eltern auf das Wesen einstellen, was da kommt.
13:52 Dagmar erzählt, dass sie ihren Sohn auf der inneren Ebene als erwachsenen jungen Mann gesehen hat, als sie schwanger war.
Bitter für all die Menschen, die mit Missbrauch zu tun haben. Telegonie: der erste Sexualpartner setzt einen besonderen Impuls. Über bewusste, liebevolle Zeugung kann das verringert werden, der Einfluss reduziert werden.
Mit jedem Sexualkontakt wird allerdings eine Verbindung geschaffen, die meistens länger hält, als die Beziehung selbst. Es kommt also häufig zu einem energetischen Gemisch, wenn ein Kind gezeugt wird. Wenn ein Kind aufgrund von pornographischem Gedankenmaterial gezeugt wird, ist die Energie, die ihm mitgegeben wird, nicht positiv. Künstliche Befruchtung? Das rein energetische, materielle DNA Potential.
Die Kontaktaufnahme zwischen der Seele des Kindes und der Mutter kann im Reagenzglas einfach nicht stattfinden.
Im Einvernehmen mit den göttlichen Aspekten, einer Führung der universellen göttlichen Quelle, geht allerdings Alles. Also ist auch da jedem Einzelnen Spielraum überlassen, wenn es in Liebe geschieht. Man darf sich zugestehen, dass man schöpferische Kraft hat und mit ihr auch arbeiten kann. ‚
18:35 Es ist Absicht, uns Menschen von dem eigentlichen schöpferischen Prozess der Sexualität zwischen zwei Liebenden abzulenken. Man versucht die schöpferische Kraft in destruktive Bahnen zu lenken. Wenn der Mensch in seiner ursprünglichen Schöpferkraft, in der ursprünglichen Manifestationskraft seiner Gedanken wäre, könnte man ihn nicht kontrollieren oder klein halten.
20:00 Rituelle Kräfte und Sexualität: Rituelle Verwendung der Eros Kraft, der sexuellen Kraft ist Angelpunkt der Macht Zirkel. Eine gegen das Leben gerichtete Intention.
Man kann aber nicht gegen das Leben selbst arbeiten! Das energetische Informationsfeld wird allerdings dadurch programmiert.
Pervertierte Auslebung bringt Macht.
Das ist ein Teil der Entmachtung und Kleinhaltung der Menschen.
Das muss uns bewusst sein, dann können wir das ändern.



    Dieser Beitrag wurde 5724 mal gelesen.    




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code