Was läuft in der Matrix?


Patrick Schönerstedt unterhält sich mit Jo Conrad über das frustrierende Gefühl in der äußern Welt, aber auch über Übungen in Zufriedenheit, und daß ein langsames bewußter-Werden immer größerer Teile der Menschheit stattfindet, auch wenn ein anderer Eindruck entstehen kann. Sich von den Programmierungen zu befreien und sein eigenes Leben in den Vordergrund zu stellen, entzieht der transhumanistischen Matrix die Energie, und das ist erkennbar.

https://www.blaupause.tv
https://t.me/blaupausetv
https://www.Bewusst.tv
https://www.Joconrad.de
https://t.me/BewusstTV

Download Video mit Rechtsklick: MP4 Format | WebM Format | Audio MP3 Format




Bitcoin: 3NQU45QXNbgC5Ke2G1iUAKBH12H1h3UmAu

Hier kann man die Bewusst.TV App für Android Geräte herunterladen und installieren.
Bewusst.tv App mit Rechtsklick runterladen.


Wenn Sie Bewusst.tv unterstützen möchten:
Jo Conrad DE43 2916 6568 0003 6846 00 Volksbank Worpswede
Bitcoin: 3QasxayQhb3TaneBNn8TDxE2gCZPxLaXsU

Beitragsaufrufe: 40



Dieser Beitrag hat 22 Kommentar(e)


  1. HY JO! wieder mal ne feine Zusammenfaßung!
    DANKE,spenden ist nicht drin,bin fest auf1 am Spenden,damit es endlich ins TV kommt.
    Die Trolle haben bewußt.tv auch schon entdeckt 😉

  2. Spirituelles Leben
    Manche Menschen sprechen über ihr spirituelles Leben,
    als wäre es ein weiterer Teil ihres Lebens, wie zum
    beispiel ihr soziales Leben, ihr Familienleben, ihr
    Arbeitsleben oder ihr Sexualleben. In ihrem Geist ist
    ihr spirituelles Leben eine weitere Kiste, die sie von
    Zeit zu Zeit öffnen, oder ein Raum, den sie betreten,
    und der von den anderen Kisten oder Räumen in
    ihrem Leben getrennt ist.
    Vielleicht hörst du auch Leute darüber reden , dass sie
    ein spirituelles Leben haben oder ein spirituelles Leben
    brauchen oder bekommen. Sie sprechen über ein
    spirituelles Leben, als ob es ein Besitz wäre, als wäre es
    ein weiterer Gegenstand, den sie finden, halten und
    besitzen und mitnehmen und verwenden oder
    wegwerfen können, wie sie es für richtig halten.
    Einige dieser Menschen sprechen davon, dass sie bereits
    spirituell sind oder spiritueller werden wollen oder mit
    anderen spirituellen Menschen in Kontakt treten wollen.
    Sie glauben, dass sie irgendwie anders oder besser sind
    als die “nicht-spirituellen” Menschen, und vielleicht
    haben sie sogar die Vorstellung, dass sie bereits
    “erleuchtet” sind oder ihm nahe stehen, oder sie denken
    zumindest: “Ich habe Gott bereits in meinem Leben.”
    Das wahre spirituelle Leben ist keine separate Kiste,
    kein Raum und kein Abteil in deinem Leben. Wirkliches
    spirituelles Leben ist auch kein Objekt und kann nicht
    einfach zu dir selbst oder zu deinem Leben hinzugefügt
    werden. Wahre Spiritualität basiert auch nicht auf
    bloßem Glauben, Theorie oder Vermutung,
    einschließlich, aber nicht beschränkt auf die vage
    Vorstellung, dass du irgendwie bereits spirituell bist. Die
    Furcht, das Festhalten und der Egoismus des
    natürlichen Lebens sind die persönlichen Mechanismen,
    die verhindern, dass der Geist oder Gott in und durch
    ein Wesen und Leben existiert.
    Der spirituelle Pfad ist unmöglich für diejenigen, die es
    schnell wollen, als ob sie ein Fast-Food-Restaurant
    besuchen würden. Das intuitive Verständnis des
    spirituellen Pfades kann nicht von den Oberflächlichen
    verwirklicht werden, von denen, die sich nicht wohl
    dabei fühlen, tief in ihre eigene Natur einzutauchen,
    sondern die lieber an der Oberfläche des Lebens
    weiterfliegen und sich nur auf eine Ablenkung oder
    Anregung nach der anderen einlassen. Ehrlichkeit mit
    sich selbst über sich selbst und die Weigerung, nach
    bloßem Glauben zu leben, sondern stattdessen Beweise
    zu verlangen, sind ebenfalls unabdingbar auf dem
    spirituellen Weg. Schließlich ist das Loslassen der
    natürlichen Tendenz, den Geist für sich selbst und für
    sich selbst zu erwerben und zu halten, auch notwendig,
    um in die höheren Stufen des Pfades vorzudringen. Der
    Geist und das geistliche Leben können nicht verzehrt
    werden.
    Viel mehr Zeit, Tiefe, Mut und Selbstlosigkeit sind
    erforderlich, wenn ein Mensch das wahre spirituelle
    Leben lernen und entdecken soll. Er muss die Zeit, die
    Tiefe und den Mut haben, die Realität im Inneren und
    im Außen zu sehen, anzuerkennen und nach ihr zu
    leben, im Gegensatz zum bloßen Glauben (oder
    unbewiesenen Ideen) und nach diesen Überzeugungen
    zu leben. Ohne die Realität und den Egoismus von sich
    selbst zu sehen und anzuerkennen, gibt es keine Chance,
    jene Aspekte des eigenen Wesens und Lebens
    loszulassen, die die Entfaltung des wahren spirituellen
    Lebens verhindern. Die Menschen beschwichtigen sich
    selbst mit wahnhaften Systemen, und zwar nicht nur in
    Bezug auf ihren spirituellen Status, sondern auch in
    Bezug auf viele andere Bereiche des Lebens innerhalb
    und außen, einschließlich anderer Menschen und ihrer
    Beziehung zu ihnen. Der aufrichtige Glaube, dass die
    Erde flach ist, macht es nicht so.
    Es ist nicht realistisch, einfach zu erklären, dass man
    bereits spirituell ist. Wenn du bereits spirituell wärst,
    würdest du nicht suchen, Bücher lesen oder meditieren,
    um “Gott zu finden” oder “Gott näher zu kommen”,
    und du hättest kein Interesse daran, diese Lehre zu
    lesen. Der Glaube kann die Eitelkeit nähren, oder er
    kann dazu führen, dass du dich besser fühlst, und er
    kann einige Lücken in einer fragmentierten Identität
    füllen, oder er kann dich von dem ablenken, was du
    wirklich bist und von deinem wirklichen Leben des
    Leidens, aber der bloße Glaube ist leer und wahnhaft
    und trägt nicht dazu bei, dem wahren Spirituellen
    Leben zu helfen, eine lebendige Realität zu werden. Das
    wahre spirituelle Leben basiert auf der Realität und in
    der Realität: der Realität von dir und der Realität des
    Geistes, des Metaphysischen oder Gottes, unabhängig
    davon, welches Wort du verwendest, um dich darauf zu
    beziehen. Die buddhistischen Schriften beziehen sich auf
    die “Transzendentale Intelligenz”, was auch ein
    passender Begriff ist.
    Der Geist und das wahre Geistige Leben werden deinem
    Leben nicht hinzugefügt, wie du es mit jedem Objekt
    der Begierde tun würdest. Du kannst den Geist nicht
    erlangen, halten und besitzen. Im spirituellen Leben
    geht es nicht darum, dir oder deinem Leben etwas
    anderes hinzuzufügen, noch darum, dich selbst
    “spirituell” zu machen. Es geht nicht um eine
    oberflächliche Veränderung der Persönlichkeit. Es geht
    nicht darum, zu lernen, “spirituell” zu handeln, wie
    auch immer du denken oder annehmen magst, dass
    “spirituell” aussehen “soll”. Im wirklichen spirituellen
    Leben geht es nicht darum, dass du spiritueller wirst,
    sondern darum, dass du dem Geist Raum gibst, in dir
    und deinem Leben zu existieren und über dich und dein
    Leben hinaus. Im Geistlichen Leben geht es in erster
    Linie um den Geist und nicht um dich.
    Im Spirituellen Leben geht es nicht darum, dass du dich
    spiritueller machst, sondern darum, dem Geist zu
    erlauben, dich zu verwandeln, und ihm Raum zu geben,
    in deinem kleinen Wesen und deinem begrenzten Leben
    und darüber hinaus zu existieren. Im Spirituellen Leben
    geht es in erster Linie darum, dass du es zulässt, und
    nicht so sehr darum, dass du wirst. Es ist der
    Unterschied zwischen mehr Erwerben und mehr
    Bekommen, der den Geist tatsächlich ausschließt, und
    dem Zulassen, dass der Geist in dir und deinem Leben
    existiert, aber darüber hinaus. Der Versuch, den Geist
    zu “bekommen”, hat den gegenteiligen Effekt.
    Das wahrhaft geistliche Leben erfordert in der Tat eure
    volle Teilnahme und ist weit davon entfernt, passiv zu
    sein, sondern es geht nicht hauptsächlich darum, den
    Geist zu erlangen, zu besitzen und zu gebrauchen. Der
    sehr subtile und einzige Akt der Selbsternährung und
    des Selbstschutzes verhindert genau das, was du zu
    erwerben versuchst. Die Furcht und das Festhalten an
    sich selbst und das subtile Nähren und Beschützen von
    sich selbst sind das, was den Geist davon abhält. Der
    Versuch, sich an den Geist zu klammern und ihn zu
    kontrollieren, hat die gleiche Wirkung.
    Anstatt danach zu streben, dass der Geist Teil deines
    begrenzten Lebens wird, erlaube dir, Teil des
    Unendlichen Geistes zu werden, genau wie jede andere
    Errungenschaft. Du kannst den Geist nicht enthalten,
    erwerben, erhalten, halten, besitzen und gebrauchen;
    der Versuch, dies zu tun, verhindert genau den Geist,
    den du suchst. Erlaube Ihm vielmehr, in deinem
    begrenzten Körper, deinem Geist, deinem Herzen und
    deinem Leben zu existieren, und unendlich darüber
    hinaus. Im Geistlichen Leben geht es in erster Linie um
    den Geist und nicht so sehr um dich, wie du von Natur
    aus zu denken geneigt wärst.
    Die Gottsuchenden in der populären spirituellen
    Gemeinschaft arbeiten unwissentlich sehr hart daran,
    genau den Geist zu verhindern, den sie vorgeben zu
    suchen. Der Begriff “Ich-Leben” wäre viel passender als
    “Spirituelles Leben”. Es geht um sie und nicht um den
    Geist, es sei denn als ein weiteres Objekt der Begierde
    und ein Werkzeug für ihre eigene Selbsternährung.
    Du kannst dein Denken über den Geist oder Gott
    einschränken und dich selbst und deine Handlungen in
    Bezug auf Ihn begrenzen und Ihn so ausschließen, aber
    du kannst niemals den Geist Selbst einschränken.
    Anstatt zu versuchen, den Geist zu dir und in dich selbst
    zu bringen, gib dem Geist Raum, zu existieren und zu
    tun, was er will.
    Wahres spirituelles Leben bedeutet, sich selbst zu
    erlauben, Teil von etwas Größerem zu werden, etwas,
    das über dich selbst hinausgeht, und ohne
    zurückzublicken, um zu sehen, wie es dir geht. Es geht
    nicht darum, euch spiritueller zu machen, und es geht
    nicht nur darum, ein spirituelles Leben unter all euren
    anderen Leben zu haben.

  3. “Deutsche Willkürherrscher lassen “boshafte Versager” als strafbare Aussage verfolgen”
    [Quelle: Überschrift in Suchmaschine einfügen]
    “Die zunehmend totalitär agierenden Herrscher Deutschlands überziehen die Bevölkerung mit Klagen. Nun wurde der Rechtsanwalt Markus Roscher zu 60 Tagessätzen verurteilt, weil er die Regierung als “boshafte Versager” bezeichnete. Der Übergang zu DDR-Zeiten ist entweder fließend oder schon längst vollzogen. Es ist erschütternd, wie gering der Freiheitswille der Deutschen ist, denn flächendeckender Widerspruch ist nicht zu erkennen…”

  4. Wenn sich ein älterer Mann als 6jähriges Mädchen definieren kann …
    warum soll dann eine Wildsau nicht auch mal ein Löwe sein ???
    .
    Hier in Leipzig ist vor “vielen, vielen” Jahren auch mal ein Löwe ausgebüchst …
    Da hat man dann jedes Jahr einfach ein Volksfest draus gemacht !!!
    .
    Das ist allerdings schon Jahrzehnte her – alles was geblieben ist, ist die Erinnerung u. eine alte Postkarte:
    *
    https://abload.de/img/lowewxeui.jpg

  5. Anja sagt:
    21. Juli 2023 um 17:53 Uhr
    .

    Ihr sagt, wahrscheinlich war die Quote der Spritzverweigerer höher, als veröffentlicht. Das glaube ich leider nicht. Ich kenne fast keine Ungespritzten. Für mich wird die Welt nie wieder, wie sie zu sein schien.
    . . . . .
    Hier !!! Ich bin ein UNGESPRITZTER !!!
    .
    Die Welt wird in der Tat nie wieder die “Alte” sein – sie trennt sich in zwei Aspekte –
    In “meiner” Welt wird man gut leben können – um die Andere mache ich lieber einen Bogen.

  6. Wenn Du nicht kapierst, wie viel dazwischen ist und daß man auch hohe Tem,peraturen aushalten kann, daß PLÖTZLICH propagiert wird, daß es so heiß wird, obwohl es gar nicht heißer wird, weil es die Agenda ist, die unsere Freiheiten einschränken soll. Aber der Herr Schmidt ist einfach zu dämlich, zu verstehen, worum es geht.

  7. Na, das klingt ja so, Jo, als würdest du mit dem Gedanken spielen, aufzuhören.
    Ich habe vor ca. 15 Jahren aufgemerkt, so vieles war nicht stimmig, du bist schon länger dabei.
    Ich bin immer noch fassungslos, wie dünn das Eis unserer Zivilisation war zu C-Zeiten. Ich kann das alles nicht vergessen, man sollte zum Veterinär gehen um sich impfen zu lassen, fast alle Ärzte und Krankenhäuser haben mitgemacht. Man musste unterschreiben, dass man auf Schadensersatz verzichtet. Es wurde verboten, mit der Broschüre unseres GG auf einer Demo zu erscheinen. Man musste abgezählte Einkaufskörbe und -wagen benutzen (besonders die Bio-Läden taten sich als Schießhunde hervor, da kauf ich jetzt nicht mehr ein).

    Ihr sagt, wahrscheinlich war die Quote der Spritzverweigerer höher, als veröffentlicht. Das glaube ich leider nicht. Ich kenne fast keine Ungespritzten. Für mich wird die Welt nie wieder, wie sie zu sein schien. Es war nämlich vorher auch schon so, nur wurde es in dieser Zeit deutlich. Deshalb: wie sie zu sein schien.

    Ich denke auch manchmal an Irlmaier, der prophezeit hat, die Russen würden Deutschland angreifen. Das kam mir noch vor 3 Jahren so absurd vor, als hätte er gesagt, die Schweden würden uns demnächst angreifen. Verrückte Welt.

  8. Gespräch wieder Peinlich

    ein paar Minuten 90°C in Sauna mit 24/7 40°C vergleichen.

    und es gibt auch keine alte und vorerkrankte in der Gesellschaft.

  9. Die müssen es doch so deutlich treiben, damit der eine oder andere aufwacht. Ich habe es auch mal schwer genommen. Jetzt muss ich nur noch lachen. Ich habe Abstand. Und ich habe neue Freunde gewonnen. Es sind viele (sehr viele) weggebrochen. Und es tut gut, mit den wenigen etwas zu unternehmen und die Neuen kennenzulernen.

    Aus Versehen höre ich Nachrichten, wenn ich Auto fahre und bin fassungslos. Es ist nur mit Lachen auszuhalten.

    Liebe Grüße

  10. Mir scheint immer mehr, dass die, die glauben, sie seien schon wach, am tiefsten schlafen und träumen.

  11. Und wir haben nicht nur Darsteller in politischen Kreisen, sondern überall um uns herum, sie spielen die Rollen von Menschen mit Meinungen, Glauben und Ansichten und Rollen als Tiere, mag ich Patricks Äußerung kommenTIERen.
    Soweit erestmal für jetzt von meiner Seite.

  12. Eben bin ich gerade dabei, mir das Gespräch von Jo und Patrick anzuhören, da kommt mir folgende Gedanke zu Jos Äußerungen: guter Ansatz von Jo, doch im Weiteren gescheitert, weil er noch einen zutiefst materialistisch unbewussten Glauben zu haben scheint. Ich mag es mal sagen, die formierte und formaTIERte Welt und das Leben sind rettungslos verloren, deshalb gibt es sie, genau jetzt sterbend und geboren werden seiend….

    Alle Dinge in der Welt scheinen mir aus dichten finsteren und lichten hellen Fäden gewebt und in Erscheinung gebracht, mittels des Geistes und des Wortes und durch BeRechnung der biomechanischen&biologischen Hirne, dem potentesten Quantencomputer, der jegliche Art von Vorstellungen zu erzeugen und generieren vermag. ??? ???

  13. Die Matrix ist nur ein kleiner Raum innerhalb eines sehr viel größeren, in welchem man auch endlich wieder richtig aufrecht stehen kann.
    .
    Die Türen dieses kleinen Raumes [Gefängnisses] stehen jetzt sperrangelweit offen und werden auch nicht mehr geschlossen.
    .
    Es sind nur noch die uns eingepflanzten [und völlig unbegründeten] Ängste, welche uns daran hindern – einfach durch diese Tür in’s Freie zu treten.
    .
    Die Dunklen versuchen natürlich diese Ängste noch einmal zu aktivieren …
    Damit schaden sie sich nur selbst – bei der stetig steigenden/ zunehmenden Helligkeit erkennen die Menschen zunehmend – alles nur ein riesiger Bluff !!!
    (Mit den Dunklen u. ihren Lügenmärchen verschwinden ganz “automatisch” auch die Ängste)

  14. Thoma Deus, [19.07.2023 22:04]
    Zitat: “Die dunklen Kräfte müssen uns Aussaugen, damit “SIE„ überhaupt überleben können.” Jo Conrad – Real Philanthrop – Dazu sind keine weiteren Worte nötig !!!
    JO ist ein “Echter alter FRIESE – wie im OLP Codex wie vor 1200J. zitiert”
    Danke dafür… von PROJADE bei thoma Deus

  15. Danke lieber Jo und lieber Patrick für das Gespräch.
    *
    Leider sind sich die wenigsten Menschen darüber bewusst, dass sie sich in einer Matrix, einem Kontrollsystem befinden, welches sie versklavt und ausbeutet. Die meisten Menschen wollen ihr selbst gewähltes Gefängnis aus Bequemlichkeit, Gewohnheit oder Angst nicht verlassen und verteidigen es, auch wenn die Widersprüche und der Irrsinn für jeden immer deutlicher wird. Und darum wird der Schmerz immer größer, bis es immer mehr Menschen nicht mehr aushalten. Aber dieser Schmerz ist wie bei einer Krankheit wichtig, denn nur so kann eine Heilung stattfinden und die Menschen innehalten.
    *
    Die Zeit der Offenbarung und Apokalypse ist das Ende des Kali Yuga und das Ende der Täuschung, der Lügen und der Illusionen. Jeder sollte sich fragen, in welcher Welt er leben und welchen Platz er darin einnehmen möchte, denn es wird eine Welt der grenzenlosen Möglichkeiten werden. Auch wenn vieles aus der alten Welt zerstört wird, so können wir jederzeit zusammen eine neue Welt erschaffen, denn alles was wir dazu brauchen, ist bereits in jedem von uns vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Captcha Code