Kranheitssymptome verstehen


Jo Conrad unterhält sich mit Andreas Baumeister über die biologischen Gesetzmäßigkeiten nach der Neuen Medizin, mit denen man die verschiedenen Symptome von Krankheiten verstehen und die Erkenntnisse nutzen kann. Besonders die letzten zwei Jahre haben gezeigt, wie mit einer angeblich ansteckenden Krankheit Todesangst gemacht wurde, die ihrerseits Krankheitssymptome auslösen kann. Ansteckung gibt es hingegen gar nicht, aber es kann ghenau erklärt werden, welches Symptom welche Ursache hat – und vielleicht auch schon die Heilung ist. Von keinen Geruchs- oder Geschmackssinn über Haut-, Lungen bis zu Organen und Extremitäten gibt es viele Erscheinungen, die man entspannter betrachten kann, wenn man ihre biologische Aufgabe versteht.
Andreas Baumeister hat 2 Bücher geschrieben und hilft Menschen in Zusammenarbeit mit seiner medialen Frau Marion.
https://www.neue-medizin-medium.de/

Download Video mit Rechtsklick: MP4 Format | WebM Format | Audio MP3 Format




Bitcoin: 3NQU45QXNbgC5Ke2G1iUAKBH12H1h3UmAu

Hier kann man die Bewusst.TV App für Android Geräte herunterladen und installieren.
Bewusst.tv App mit Rechtsklick runterladen.


Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie eine Spende auf das Konto des Fördervereins zensurfreier Medien überweisen Bank: Kreissparkasse Northeim (abgekürzt KSN)
IBAN: DE15262500010172024952
oder per Paypal (blank3372408@aol.com).
Bitcoin: 3QasxayQhb3TaneBNn8TDxE2gCZPxLaXsU

Beitragsaufrufe: 99



Dieser Beitrag hat 20 Kommentar(e)


  1. @Oliver
    Meistens sind doch die Fachleute mit akademischen Titeln die Laien, die streng nach der Lehre behandeln, weil sie keine Erfolge vorweisen können. Leider bewegen sich die Akademiker seltener aus ihrer „Komfortzone“, um ihre eigene Erfahrungen ins Spiel zu bringen. Mit meinem Beitrag wollte ich Herrn Baumeister nicht kritisieren, sondern nur auf weitere mögliche Krankheitsursachen hinweisen. Ich finde, Andreas Baumeister soll seinen Interessen nachgehen, die ihn zum Fachmann werden lassen, neben den vielen Doktoren. Bei uns stehen sehr viele alte Eichen, die unter Schutz stehen. Am Wuchs ihres Baumstammes und der Rinde kann man die innewohnenden Kräfte der Erde ablesen, die aber scheinbar die Eichen besonders imposant wachsen und nicht krank werden lassen. Es heißt ja: „Eichen sollst du meiden und Buchen sollst du suchen,“ nicht wegen möglicher Blitzeinschläge, sondern als Ort für ein „gesundes“ Haus! In einem kleinen Wäldchen steht bei uns die dickste Eiche, die ich jemals gesehen habe. Um sie herum liegen drei riesige Steine, die wohl jede Baumaßnahme an dem Ort unterbinden soll. Ich liebe die Eichen besonders, aber 50 Meter weiter stand eine riesige Buche, die auf unebenen Untergrund kerzengerade in den Himmel ragte. Die Buche haben sie leider gefällt und der ganze Zauber dieses Ortes ist weg. Da kann selbst die Eiche nichts dran ändern.

  2. Das Gleichnis des Elefanten und den Blinden:

    In diesem Gleichnis untersucht eine Gruppe von Blinden einen Elefanten, um zu begreifen, worum es sich bei diesem Tier handelt.
    Jeder untersucht ein anderes Körperteil.
    Dann vergleichen sie ihre Erfahrungen untereinander und stellen fest, dass jede individuelle Erfahrung zu einer unterschiedlichen Schlussfolgerung führt.
    Die Geschichte soll aufzeigen, dass die Realität unterschiedlich verstanden werden kann, je nachdem, welche Perspektive man hat oder wählt.

    Und eine vermeintlich objektive Wahrheit in Wirklichkeit nur ein relativer Erkenntnisstand ist.
    Genauso könnte man die heutige Situation in der Medizin beschreiben.
    Jeder Therapeut untersucht ein anderes Körperteil, aber jeder nur einen Teil vom Ganzen.
    Die Kunst eines guten Therapeuten ist es meiner Ansicht nach, das Ganze zu sehen, um die richtigen Entschlüsse und Maßnahmen zu treffen, dass der Körper von alleine wieder gesund werden kann.
    Deshalb sollte der Patient meiner Ansicht nach beobachtet begleitet werden.

    Um nur im Notfall einzugreifen.

    Fazit: Wünschenswert wäre all diese Erkenntnisse in der Medizin wie: Naturheilkunde, Neue Medizin, Homöopathie, Schulmedizin, Ernährung, Entgiftung, Mobilfunkgefahr usw. zusammenzuführen, um mit den einzelnen Gesundheits-Experten eine individuelle Behandlungsstrategie zu entwickeln, damit der Körper von alleine heilen kann, und nur im Notfall in die Selbstregulation des Körpers einzugreifen.

    Durch die Neue Medizin, wissen wir, dass der Körper sehr oft selbst in der Lage ist, sich selbst zu heilen, wenn die entsprechenden Bedingungen erfüllt sind!

    Das medizinische System sollte daher die Bedingungen schaffen, in denen das Wünschenswerte, nämlich die Selbstheilung sich ereignen kann, am besten in einer harmonischen und entspannten Therapie-Umgebung. (Gesundheitshäuser)

    Und wie gesagt, nur im Notfall einzugreifen.

    Der Mensch braucht Zuneigung, Anerkennung und ein liebevolles, harmonisches Umfeld, in dem er Heil werden kann. Einfach zuhause abwarten und nichts zu tun, ist meistens eher kontraproduktiv, da der Patient oft verunsichert ist und sich mit seinen Ängsten oft allein gelassen fühlt und sehr oft mit den Nierensammelrohren reagiert. Dies führt dann dazu, dass der Körper Wasser einlagert und die ganzen Symptome einer Regulationsphase oft dramatisch verschlimmert.

    Daher ist meiner Ansicht nach ein harmonisches Therapieumfeld wesentlich für eine Selbstheilung.
    Je natürlicher und harmonischer das Therapie-Umfeld, desto höher steigt die Wahrscheinlichkeit gesund zu werden.

    Die Erkenntnisse der neuen Medizin sollten daher in die Öffentlichkeit, um gleichzeitig Brücken zu bauen zur Schul- und Alternativmedizin, um den Patienten eine optimale Versorgung zu gewährleisten!

    Somit gehört dieses Wissen wie gesagt an die Universitäten und für unsere Kinder in den Biologie-Unterreicht!

    Das Thema um die Gesundheit bleibt sehr komplex und individuell, kann viele unterschiedliche Ursachen haben, wobei die Psyche bzw. die Traumata möglicherweise den größten Anteil haben.

    Was Herr Baumeister bei aller Wertschätzung für seinen Einsatz um die neue Medizin erzählt, ist überwiegend Halbwissen, Dogmatismus, vieles vereinfacht und auch unverständlich und teilweise falsch ausgedrückt. Daher aus meiner Sicht gefährlich. Die Therapie gehört in die Hände von wirklichen Spezialisten und nicht in die Hände von medizinischen Laien, wobei die Aufklärungsarbeit von Herrn Baumeister zu würdigen ist.

    Auch wenn dies noch einem Wunschdenken entspringt, wird sich dieser Wandel zwangsläufig vollziehen. Die nächsten Jahre werden richtungsweisend sein.

    Trotzdem vielen Dank an Jo Conrad und Andreas Baumeister.

    Alles liebe ein guter Kenner der Neuen Medizin

  3. Vielleicht thematisiert hier einmal jemand welche krankmachenden psychologischen Dimensionen die Auswirkungen des entfernten Personenrechts bis 28.10.1918 haben und wer danach nach welcher Agenda das Sachenrecht einer Republik einführte. Wer also ist verantwortlich für das heutige juristische Personen”spiel” am Menschen über die BIZ in Basel und dem europäischen Zentralbankensystem als Leibeigener der FED.
    Wenn eine Republik geschaffen wird ist dass niemals ein völkerrechtlicher Staat sondern ein Treuhandkonstrukt mit juristischen Personen ( res publica bedeutet öffentliche Sache ) Und zur Sache verklärt wurde der Mensch als nachwachsender Rohstoff. Die Krankheit steht in engster Verbindung mit Seele und Geist. Und wenn Menschen zu Sachen verklärt werden um mit Ihnen alles “legal” machen zu können dann sollte einmal mutig gefragt werden wem nutzt das ??? Ergo Qui Bono ??? Denn entsteht dort nicht automatisch nicht nur eine chronisch leichte Schizophrenie bei den total Angepassten und jetzt durchgespritzten Opfern ohne Symptom sondern auch automatisch eine bipolare Persönlichkeitsstörung bedingt durch die Unwissenheit der geschaffenen juristischen Person mittels arglistiger Täuschung im Rechtsverkehr über Personenstandsfälschung und mittelbarer Falschbeurkundung. Viele psychisch Kranke bedeutet viel viel Pillekes für die Abspritzfraktion bei dessen Dimension man ja auch fragen könnte ob Dr. Mengele die NAZI Sau rehabilitiert werden müsste ? Also sucht die Quelle dessen was krank macht und nicht die Symptome. Die Quelle liegt bei diesen hier die den Unterschied zwischen Tempel Salomo und dem Mischkan nicht kennen wollen und sich permanent als altruistische Gutmenschen verkaufen wobei die Hybris ihres übersteigerten Größenselbst ausschließlich dem Versklavungsdienst von Klaus Schwab und Konsorten dient.
    https://www.youtube.com/watch?v=Ga5gLhGTeiU

  4. @Elias
    Man hat aber herausgefunden, daß alle auf diesen Energiepunkten oder auf den Wasseradern krank werden. Das geht durch das ganze Mietshaus, vom Erdgeschoß bis zur obersten Etage. In dem Haus, wo ich zuerst lebte (34 Jahre) wurden alle Mieter auf der linken Seite des Hauses krank. Die meisten bekamen Krebs und einer sprang vor Schmerzen aus dem 2. Stock, weil er sich umbringen wollte. Ich bin auf der rechten Seite aufgewachsen, auf der die ältesten Mieter relativ gesund lebten. Außer meiner Mutter die schon früh an Krebs (Chemotherapie) starb. Sie ist leider immer zur Vorsorgeuntersuchung gegangen und hat sich vom Arzt beeinflussen lassen, da sich an der Gebärmutter “Auffälligkeiten” einstelten.
    Als 18Jähriger bin ich in eine Wohnung im mittleren Bereich gezogen, die zuvor mit Pentachlorphenol behandelt wurde, worüber ich beim Einzug keine Kenntnis hatte. Das hat mich zusammen mit meinem Amalgamfüllungen krank und schwach gemacht.

  5. Sehr interessante Buchtipps, NEUE MEDIZIN Einfach erklärt,
    Buch 1 und Buch 2.
    Danke Jo und Andreas Baumeister.

  6. Mathias Szymanski, Energiepunkte und Gitterlinien, es gibt Menschen, die gesund bleiben,
    wie erklären die von dir erwähnten “Leute” das?

  7. Es gibt Leute die behaupten man bekomme Krebs wenn man auf den Energiepunkten oder auf Gitterlinien der Erde liegt? Was sagt Andreas Baumeister dazu? Wenn das stimmt und Baumeister das nicht berücksichtigt müßte er auf ungelöste Fälle stoßen.

  8. Waaahnsinn! Sogar das Wetter können die Illuminaten schon beeinflussen! Was wir Unwissenden noch alles lernen können…
    Und: Das halten sie ALLE extrem geheim…irre!

    Jeder weiß, dass, wenn 10-20 Leute in einem vertraulichen Projekt sind, wird es garantiert von irgendweinem Dödel nach außen getragen.

  9. Der von Andreas Baumeister angesprochene Revierkonflikt scheint mir einer der bedeutendsten u. schwerwiegendsden Konflikte in unserer heutigen Zeit zu sein.
    .
    In den Thalus-Büchern wird darüber nicht nur ausführlich gesprochen, sondern auch praktisch aufgezeigt – wie ein gesundes u. natürliches Zusammenleben gelingen kann. [Landsitze]
    *
    https://s20.directupload.net/images/230421/ehm8g8mx.png
    .
    In unserem aktuellen “Zusammenleben” sind Übergriffe jeglicher Art an der Tagesordnung und werden von den meißten Menschen als NORMAL angesehen. [genau so ist es gewollt]
    .
    In alten und gut funktionierenden Dorfgemeinschaften hatten wir das auch noch – jede Familie hatte ihr eigenes kleines Reich, welches von allen respektiert u. geachtet wurde. Niemand drang ohne Erlaubnis oder gar mir Gewalt in dieses ein.
    Wurde Gemeinschaft gewünscht – dafür gab es Treffpunkte unter der Dorfeiche/ -linde, im Pfarrgarten usw.
    .
    Durch unser viel zu dichtes/ direktes urbanes Zusammenleben auf engstem Raum und/ oder in bautechnisch minderwertigem Wohnraum, kommt es zwangsläufig zu Konflikten [bereits akustischer Art] – einen “Rückzug” [Abgrenzung] auf sich selbt ist faktisch kaum noch möglich. (Höchstens mal im Wald, aber auch der ist an Sonn- u. Feiertagen bereits überlaufen und Hundegebell incl. der Rufe der Menschen zerstören die friedliche Natur vollends.]
    .
    Bereits Kinder brauchen diesen Rückzug auf sich selbst. Wer noch Glück hatte, kennt eine eigene Schaukel im Garten hinter dem Haus – wo man in seiner eigenen kleinen Welt u. ungestört vor sich hinträumen [mit der geistigen Welt verbinden ] kann.
    .
    Genau diese Verbindung soll von den ständig übergriffigen Mächten unterbunden werden.
    Manche Menschen halten es wegen zahlreicher Manipulationen [Angst-/ Schuldgefühle] kaum noch mit sich alleine aus u. ständig läuft der Fernseher, das Radio usw.
    Es wird sogar schon als normal angesehen, wenn einige wenige satanische Kräfte versuchen – sieben Milliarden Menschen in übergriffiger Weise mit Giftstoffen direkt in ihren Körper hinein zu “beglücken”. [von anderen Übergriffigkeiten wie Dauerbeschallung, Giftstoffen in Nahrung u. Luft ganz zu schweigen]
    .
    Deshalb meine Aufforderung/ Wunsch an Alle hier: Sucht diese Verbindung zu Euch Selbst !!!
    Erinnert Euch an Momente in der Kindheit, wo Ihr mal völlig ungestört/ beeinflußt Ihr selbt sein konntet !!!
    .
    (Vor wenigen Tagen erst auf YouTube entdeckt: “Anne Vonjahr”)

  10. Als durchaus bedeutsam für “Krankheitsanfälligkeiten” sehe ich auch den Umstand –
    wem vertrauen wir [sind psychisch offen wie ein “Scheunentor”] und wem gegenüber habe ich ein GESUNDES Mißtrauen.
    .
    Das “Böse” [Wesen welche uns mit unserem EINVERSTÄNDNIS schaden wollen (Entscheidungsfreiheit) ] werden sich entweder als das “Gute” tarnen …
    [vertraue der Kirche oder der Wissenschaft] oder verbreiten lassen: “Das Böse/ einen Teufel gibt es garnicht”] Erst aus oftmals leidvoller Erfahrung müssen wir dann lernen/ erkennen, die Wissenschaft “irrt” mitunter ganz bewußt u. die katholische Kirche hat ihren Hauptsitz im großen Schlangensaal in Rom.
    .
    Besonders perfide ist eine generationsübergreifende Verbreitung solcher negativer/ schädlicher Glaubenssätze durch die genannten “Institutionen” – von den Eltern auf die Kinder, deren Kinder usw.
    .
    Es ist alles Andere als menschenfeindlich oder menschenverachtend, wenn ein Mensch nach Erkennen eines nicht vertrauenswürdigen u. somit schädlichen Gegenübers, sein völlig offenes und somit verletzbares Vertrauen “erstmal” deutlich einzuschränken – um sich dadurch unverletzlicher zu machen. [Bitte nicht verwechseln mit Haß oder Ablehnung]

  11. Ist man ein Antisemit wenn man erwähnt dass die Erkenntnisse der germanischen Medizin nach Ryke Geerd Hamer in Israel von Rabbis als anerkannt gelten und zwar eben auch mit den Dingen die die Kabbals und das Sepher Jesira betreffen ???
    Ist man ein Spinner wenn man “Krankheit als Weg” von Thorwald Dethlefsen, Ruediger Dahlke kennt ???
    Aber sicherlich sind Krankheiten “nur” ein Symptom.
    Wer aber nicht das Symptom bekämpfen will sondern die Quelle, der darf einen besonderen Spießrutenlauf erleben wie der “querdenkende Querulant mit querulativem Wahn ” vor 2000 Jahren der den Marktplatz im Tempel und die Wechslertische vor dem Tempel mit einem Wutanfall versah der wesentlich tiefere Bedeutung hat wie die Ansprache von Herrn Grappatoni mit ich habe fertig.

    https://www.youtube.com/watch?v=Dt09hfllNc8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Captcha Code