Let’s talk – Wann läuft das Fass über?


Patrick Schönersetedt und Jo Conrad unterhalten sich über den wachsenden Unmut in der derzeitigen Lage.
Die Corona-Maßnahmen werden immer absurder und parallel dazu steigt der Unmut der Menschen überall an. Ältere Menschen werden eingesperrt, Kindern wird das Spielen verboten und Existenzen werden zerstört. Je länger dieses Spektakel dauert, desto mehr Widerstand und Zweifel werden aufkommen – so vermutet man. Doch wird das Fass irgendwann wirklich überlaufen? Das einzuschätzen ist schwierig, denn es ist ein langer und schleichender Prozess.
Extremsituationen bergen auch immer die Möglichkeit für großen Wandel und größte Entwicklungsschritte. Wir erhalten als Menschheit die große Chance uns zu befreien. Doch dafür müssen wir für uns einstehen. Dies fängt in unserem Bewusstsein an. Wenn wir nun nicht Stellung beziehen, wohin führt das ganze Spektakel dann noch? Wofür stehst DU ein?

Download Video mit Rechtsklick: MP4 Format | WebM Format | Audio MP3 Format




Bitcoin: 3NQU45QXNbgC5Ke2G1iUAKBH12H1h3UmAu



    Dieser Beitrag wurde 11938 mal gelesen.    




Dieser Beitrag hat 8 Kommentar(e)


  1. Ich bin nicht von Spenden abhängig, ich arbeite für das, was ich bekomme und arbeite mit dem, was ich bekomme. Es gehtz darum, sich möglichst unabhängig zu machen.

  2. Lieber Jo: Man ist immer von Jemanden oder einer Institution abhängig: Die einen von Harz4 und Du von Spenden und wer finanziert Dich noch???

  3. Also mit dem impfen halte ich es wie Mama Merkel, welche da ja sehr selbstlos ist und bis zum Schluß warten möchte. Tja, die Hexe wird wohl wißen weshalb-

  4. Danke Euch , das es Euch gibt, und das Ihr tut, was Ihr tut.
    Ich beziehe mich auf einen Kommentar; ich denke auch es wird in den Leid- medien alles der Ideologie entsprechend
    ge,- oder verdreht.
    Liebe Grüße und Wünsche an A L L E M E N S C H E N .
    Frank Schwarz, Bochum

  5. Man sollte die Zahlen der Geimpften nicht glauben!!! Die lügen immer und in allen Belangen…
    Die machen immer eine Minderheitenmeinung zu einer Mehrheitenmeinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code